Leichtathletin aus Neumünster : Johanna Schulz bei deutschen Meisterschaften nur auf Platz 11

Avatar_shz von 09. August 2020, 19:51 Uhr

shz+ Logo
Auf Medaillenjagd in Braunschweig: Zu Beginn des Finallaufs über 1500 m mischte Johanna Schulz (rechts) im Verfolgerfeld mit. Neben ihr sind die drei späteren Topplatzierten Hanna Klein (Rang 1), Caterina Granz (Platz 3) und Vera Coutellier (Rang 2, von rechts) zu erkennen.
Auf Medaillenjagd in Braunschweig: Zu Beginn des Finallaufs über 1500 m mischte Johanna Schulz (rechts) im Verfolgerfeld mit. Neben ihr sind die drei späteren Topplatzierten Hanna Klein (Rang 1), Caterina Granz (Platz 3) und Vera Coutellier (Rang 2, von rechts) zu erkennen.

Die für den SC Rönnau 74 startende Einfelderin ist mit ihrem Abschneiden im Finallauf über 1500 m gar nicht zufrieden.

Braunschweig | Das im Eintracht-Stadion oft zitierte Hexenkessel-Feeling ist ausgeblieben. Bei den deutschen „Leichtathletik-Geister-Meisterschaften“ in Braunschweig musste sich Neumünsters Sportlerin des Jahres 2019, die für den SC Rönnau 74 startende Johanna Schulz, im Finale über 1500 m mit Platz 11 begnügen. Auf der Suche nach dem Rhythmus „Ich bin sehr unzufried...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen