Squash : Guter Abschluss für zwei SVN-Teams

Aufsteiger in die Squash-Oberliga: der SVN III mit Heiko Thies, Frank Inselmann, Tim Hess, Yannik Böttger (hi. v. li.), Mustafa Jodehl und „Richy“ Peck (vo. v. li.).
Aufsteiger in die Squash-Oberliga: der SVN III mit Heiko Thies, Frank Inselmann, Tim Hess, Yannik Böttger (hi. v. li.), Mustafa Jodehl und „Richy“ Peck (vo. v. li.).

Die zweite und die dritte Mannschaft der Neumünsteraner erreichen ihre Saisonziele.

shz.de von
16. April 2014, 12:00 Uhr

Mit sechs Punkten, drei davon dank des Nichtantritts des DHSRC Hamburg II, sicherte sich die „Zweite“ des Squashvereins Neumünster beim Saisonfinale in eigener Halle den Oberliga-Klassenerhalt und schloss die phasenweise schwierige Saison mit vielen Verletzten auf Platz 6 ab. Die dritte SVN-Mannschaft holte mit einem Sieg gegen den SC Altona III und einem so genannten verlorenen Unentschieden gegen den Meister ST Öjendorf beim Saisonfinale der Verbandsliga in Hamburg vier Punkte, was am Ende zum Vizemeistertitel langte. Dadurch steigt die dritte SVN-Mannschaft um Kapitän Heiko Thies in die Oberliga auf. Mit 13 von 14 gewonnenen Spielen war Youngster Tim Hess (19 Jahre) der beste Spieler der dritten Mannschaft, gleichzeitig weist er die höchste Gewinnquote in allen vier SVN-Mannschaften auf. Wertvolle Punkte zum Vizetitel steuerten auch Yannik Böttger (83 Prozent gewonnen), „Richy“ Peck (70) sowie Mustafa Jodehl (56) und Topspieler Frank Inselmann (40) bei. Die vierte SVN-Mannschaft konnte stark personalgeschwächt zum Saisonfinale nicht mehr antreten, schloss ihre Saison in der Landesliga jedoch mit Platz 6 ordentlich ab.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen