Badminton : Geiss/Seifert in Deutschland Nummer 1

Ließ wieder einmal aufhorchen: Bjarne Geiss.
Ließ wieder einmal aufhorchen: Bjarne Geiss.

Das große Talent von Blau-Weiß Wittorf brilliert beim Ranglistenturnier in Mülheim.

shz.de von
22. Oktober 2013, 08:00 Uhr

Bjarne Geiss ist und bleibt eine Klasse für sich. Das große Badmintontalent aus dem „Fohlenstall“ von Blau-Weiß Wittorf gewann an der Seite von Daniel Seifert (TSV Trittau) die Doppelkonkurrenz U 17 im Rahmen des deutschen Ranglistenturniers U 15 und U 17 in Mülheim.

Geiss/Seifert wurden damit ihrem Status als topgesetzte Paarung gerecht. Im Finale, welches sie ohne Probleme erreichten, gab es ein 18:21, 21:15, 21:14 über Torge Bauer/Jan-Felix Matulat (BW Wittorf/BV Wesel Rot-Weiß). In der Einzelkonkurrenz startete Geiss von Setzplatz 5/8 ins Rennen. Der Schwalestädter schaffte es bis ins Halbfinale, in dem er mit 21:15, 20:22, 18:21 knapp gegen Noah Gnalian (Bayern) unterlag. Im Platzierungsspiel um Rang 3 unterlag Geiss seinem Doppelpartner Daniel Seifert mit 17:21, 18:21. Mit diesen Ergebnissen hat sich Geiss das Startrecht für die deutsche U 19-Rangliste in 2 Wochen in Stockstadt (Hessen) erspielt. Als weitere Wittorfer werden dort Ole Hammerich und Leon Kneip in der U 19 sowie Jerrik Winkel in der U 13 an den Start gehen.

Neben Geiss und Bauer spielten noch drei weitere Wittorfer in Mülheim mit. Für den U 15-Akteur Bastin Winkel war es die Premiere auf deutscher Ebene. Im Jungendoppel mit Roluf Schröder (Ladelund) belegte er Platz 13. In der U 17 erspielten sich Annika Meyer und Romina Plöger (Ratzeburg) als ungesetzte Paarung einen respektablen sechsten Rang. Carina Hingst wurde mit ihrer Partnerin Julia Hofstetter (Niedersachsen) im Doppel Siebte und belegte im Einzel als ungesetzte Spielerin und zudem junger Jahrgang Platz 6.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen