zur Navigation springen

Kanu-Rennsport : „Ganz großer Erfolg für einen kleinen Verein“

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Erster Kanu-Klub Neumünster verzeichnet bei den deutschen Meisterschaften einen respektablen Auftritt.

Mit Medaillenplätzen und einigen guten Resultaten warteten die Aktiven des Ersten Kanu-Klubs Neumünster bei den 93. deutschen Meisterschaften auf.

Auf der Regattastrecke in Hamburg-Allermöhe holte Janko Knabe in der Altersklasse Jugend 15/16 Jahre den Titel sowohl im Kajak-Einer über die olympische Distanz von 1000 m als auch über 5000 m. Der 16-jährige Großharrier, der seit einem Jahr am Olympiastützpunkt in Hannover trainiert und für den Hannoverschen Kanu-Club startet, setzte sich über 1000 m in 3:55,11 Min. gegen Jonas Seilz (Sportclub Magdeburg/3:55,95 Min.) und Ludwig Horn (KC Potsdam, 3:55,96 Min.) durch. Über 5000 m behauptete er sich in 22:47,20 Min. vor Paul Laabs (WSV Mannheim–Sandhofen/22:47,89 Min.) und Jakob Kurschat (WSV Am Blauen Wunder/22:49,07 Min.).

Eine Bronzemedaille sicherten sich Silvan Ostheimer und Nils-Eric Rahm im Kajak-Zweier der 17- und 18-jährigen Junioren über 5000 m. Über 1000 m qualifizierten sich die beiden zudem unter insgesamt 36 Teams als einziges norddeutsches Boot für den Endlauf über die olympische Distanz von 1000 m. Dort wurden Ostheimer und Nils-Eric Rahm Neunte. „Für die Ressourcen unseres kleinen Vereins ist das ein ganz großer Erfolg“, freute sich EKN-Pressesprecher Wolfgang Reimer.

Svenja Jäger und Esther Rahm erreichten den fünften Platz im Zweier über 5000 m. Ostheimer schaffte es bei den Junioren im Endlauf über 1000 m auf Platz 9. Suray Peters und Lena Rulle errangen im Vierer über 500 m zusammen mit Lea Schwandt (Hannover) und Paula Franklin (Hann. Münden) im Endlauf Platz 7.

Die für Rheinbrüder Karlsruhe startende Neumünsteranerin Anne Petruschat holte bei den Damen zwei Mal Bronze. Im Vierer über 500 m mit Aline Kunej (Neckarsulm), Julia Ehrenfried (Karlsruhe) und Isabel Friedt (Karlsruhe) sowie im Zweier über 5000 m mit Sabrina Hering (Karlsruhe) landete sie jeweils auf Platz 3.

Alle weiteren Ergebnisse sind online unter www.kanu-dm.de abrufbar.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen