zur Navigation springen

Leichtathletik : Gadeland und Einfeld besonders schnell

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Im Nachklapp zum 27. Holstenköstenlauf standen die Schüler noch einmal im Rampenlicht.

Mit erwartungsvollen Blicken betraten die Mädchen und Jungen mit ihren Angehörigen und Lehrkräften das Konferenzzimmer der Sparkasse Südholstein. Dabei ging ihr erster Blick auf die Tischreihen mit den Pokalen und Medaillen. Angesagt war die Siegerehrung der Grundschüler für ihre Leistungen beim Schüler-Cup, der im Rahmen der Holstenköste absolviert wurde.

1121 Teilnehmer gingen beim jüngsten Schüler- Cup an den Start. Im Premierenjahr 1991 waren es gerade mal 51. „Diese positive Entwicklung ist natürlich erfreulich und stimmt uns auch für die Zukunft optimistisch“, erklärte Köstenlauf-Cheforganisator Hans-Dieter Höft (PSV). Traditionsgemäß wurden die Gelder der Anmeldungen wieder für einen guten Zweck gespendet. Über 585 Euro konnte sich im Rahmen der Feierstunde Nicole Bendix von Lichtblick Neumünster, dem Verein für Körper-und Mehrfachbehinderte, freuen. Rüdiger Schwarz vom Köstenlauf-Organisationsteam dankte den vielen Helfern, Lehrkräften, Eltern und Sponsoren für deren Unterstützung: „Sie als kompetente Partner machen es mit ihrem Engagement erst möglich, dass wir diese Begeisterung bei den Kindern für den Schüler-Cup wecken können.“

Bei den Schulen gab es in diesem Jahr zwei Gewinner. Während sich bei den Jungen die Grundschule Gadeland in die Siegerliste eintrug, war es bei den Mädchen die Grund- und Gemeinschaftsschule Einfeld, die den ersten Platz belegte. Als schnellste Schüler wurden Tim Jansa und Katinka Koepsell (beide Grund- und Gemeinschaftsschule Einfeld) geehrt. Worte der Anerkennung gab es von der Kreisschulsportbeauftragten Ute Freund für die Leistungen der Schülerinnen und Schüler sowie die Organisatoren Höft und Schwarz, die seit der ersten Minute dieses sportliche Highlight organisieren.

Ergebnisse:

Männlich 1,4 km: 1. Grundschule Gadeland (32:28 Min.) mit Luciano Hauer (Jahrgang 2007/5:59 Min.), Linus Goldmann (2006/6:17), Celiano Hauer (2005/6:26), Felix Lohr (2008/6:42) und Leon Gabriel Krugel (2009/7:04); 2. Grundschule an der Schwale (33:27) mit Jaame Pieper (2006/5:53), Victor Ejims (2005/6:11), Bo Pieper (2008/6:42), Hagen Malinowsky (2007/6:50) und Adriano Gavallaro (2009/7:43); 3. Gartenstadtschule (33:46) mit Luc Jacobs (2005/5:54), Jonas Damerow (2006/6:13), Jacob Schmale (2008/6:13), Can Caglayan (2007/7:41), Morten Meurer (2009/7:45); 4. Timm-Kröger-Schule; 5. Grund- und Gemeinschaftsschule Einfeld; 6. Grundschule Bönebüttel; 7. Grundschule Wittorf; 8. Hans-Böckler-Schule; 9. Vicelinschule; 10. Rudolf-Tonner-Schule. – Weiblich 1,4 km: 1. Grund- und Gemeinschaftsschule Einfeld (34:19) mit Katinka Koepsell (2005/5:58), Lara-Marie Andersohn (2006/6:54), Fiona Schulz (2007/6:55), Charlotte Imhof (2009/7:15) und Lina-Marie Grabein (2008/7:17); 2. Grundschule Wittorf (35:19) mit Linnea Schlaack (2007/6:36), Hanni Ijeh (2006/6:46), Kaya Wulf (2005/7:06) und Luciana Letizia Henke (2008/7:30); 3. Platz: Grundschule Gadeland (36:45 Min) mit Ida Banck (2005/6:28), Janike Wisper (2006/6:38), Lena Siebken (2007/7:04), Levke Krüger (2008/7:14) und Paula Sophia Kuppe (2009/8:05); 4. Grundschule Gadeland; 5. Timm-Kröger-Schule; 6. Vicelinschule; 7. Grundschule an der Schwale; 8. Hans-Böckler-Schule; 9. Johann-Hinrich-Fehrs-Schule. – Schnellste Schüler: Tim Jansa (2005/5:26, Grund- und Gemeinschaftsschule Einfeld), Jan-Erik Hansen (2006/5:42, Grund- und Gemeinschaftsschule Einfeld), Luciano Hauer (2007/5:59, Grundschule Gadeland). – Schnellste Schülerinnen: Katinka Koepsell (2005/5:58 Min., Grund- und Gemeinschaftsschule Einfeld), Michelle-Sophie Thodt (2006/6:17, Vicelinschule), Linnea Schlaack (2007/6:36, Grundschule Wittorf).
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen