zur Navigation springen

Ehrungsveranstaltung : Fetzige Rhythmen begleiten die Feierstunde beim SV Tungendorf

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Neumünsters mit Abstand größter Sportverein zeichnet verdiente Mitglieder aus.

„Gimme! Gimme! Gimme!“ Mit einem ABBA-Klassiker begrüßte die zehn Bläser starke Abordnung des „B(ot)lech“ (Blasorchester Tungendorf) die Gäste, die sich zur Ehrungsveranstaltung des SV Tungendorf eingefunden hatten. „Wir ehren heute mehr Mitglieder als andere Vereine Angehörige haben“, stellte SVT-Vorstandsvorsitzender Christoph Blöh stolz fest. Der Ehrenausschussvorsitzende Claus Stolley gab das Wort vor Beginn des Ehrungsreigens zunächst an den früheren Vorsitzenden des mit Abstand größten Neumünsteraner Sportvereins (rund 3800 Mitglieder), Horst Saggau. Dieser ließ es sich nicht entgehen, nach Holger Grabke nun die nach ihm benannte Horst Saggau Plakette an Rolf Ollmann in Anerkennung dessen Verdienste als Abteilungsleiter und Trainer im Judo zu verleihen.

In Abwesenheit der Akteure erinnerte Stolley an die großen Erfolge der Aktiven. Er hob die hervorragenden Leistungen des Leichtathleten Henrik Hannemann hervor, die mit der Silbermedaille im 110 m-Hürdenlauf bei den Olympischen Jugendspielen in China ihren Höhepunkt fanden. Die Ehrung durch den Verein soll zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Die Leistungsnadel in Bronze hatten die Fußballspieler der D-Jugend für ihren Aufstieg in die Verbandsliga Süd-West bereits erhalten. Bei den Turnerinnen erhielten die „Gummibären“ für Platz 2 bei den norddeutschen Meisterschaften im Turn-Gruppen-Wettkampf ebenso eine Leistungsurkunde (Silber) wie die „Marinis“ für Platz 3 bei den Landesmeisterschaften (Bronze). Das älteste SVT-Mitglied, der 90-jährige Otto Lembke, hatte seine Auszeichnung (Goldnadel mit Jahreszahl) bereits anlässlich seines 90. Geburtstages erhalten (der Courier berichtete).

Insgesamt waren 72 zu ehrende Mitglieder eingeladen worden. Bei den langjährigen Mitarbeitern wurden besonders Edelgard Kostrzewa (Turnen), Dietmar Cziossek (Schwimmen) und Claus Stolley (langjähriges Vorstandsmitglied und Vorsitzender des Ehrenausschusses) hervorgehoben und mit der goldenen Verdienstnadel ausgezeichnet. Werner Breiholz, Herbert Klocke, Dieter Kolthoff, Lisa Rathge, Alfred Rönnau und Peter Stoffers erhielten Urkunde und Nadel für 65-jährige Vereinszugehörigkeit. 60 Jahre gehören Dierk Bohnsack, Herbert Klein, Reinhold Löding, Hartmut Runge und Elke Thun dem SVT an. Alle ausgezeichneten Mitglieder erhielten eine Ehrennadel und eine entsprechende Urkunde.

Weitere SVT-Ehrungen:

Verdienstnadel für langjährige Mitarbeiter: zehn Jahre (Silber): Sabine und Silvia Groffmann, Günther Großer, Kirsten Korten, Lars Lemsky, Stefan Marquardt, Doris Paulsen, Mario Schlüter. – Fünf Jahre (Bronzenadel): Julian Clasen, Diana Dose, Stephan Lukas, Melanie Lüthje, Wolfgang Pilgrimm, Jörg Sievert.

Ehrung langjähriger Mitglieder: goldene Jubiläumsnadel für 50 Jahre: Ingrid Gries, Anka und Jochim Möller-Langmaack, Jochen Repenning, Heinz Schulz, Elke sowie Hans-Günter und Klaus-Wilhelm Tuchtenhagen. – Goldene Mitgliedsnadel für 40 Jahre: Michaela Beierke, Gudrun Damerow, Björn Gries, Jutta Hansen, Karin Hoppe, Thomas Kähler, Hans-Dieter Karkow, Michael Kattoll, Renate und Manfred Kuhlmann, Renate Löding, Elke Saggau, Torsten Schümann, Lydia Stoffers, Helga Thomsen. – Silberne Mitgliedsnadel für 25 Jahre: Renate Claußen, Helga Engelbrecht, Susanne Gass, Jörg und Nils Gätjens, Helge Haak, Heidemarie Halle, Robert Höche, Thomas Kolthoff, Wiebke Kraushaar, Christel und Erika Peters, Inge Puy, Frank Rädlein, Manuela Richter, Doris Ruck, Andreas Steinbeck, Sibylle Thun, Gerhard Treptau, Hans-Jürgen Vogt und Angelika Wedemeyer.

Sportliche Erfolge: Fußball-D-Jugendmannschaft mit Yannik Brandt, Julian Dietrich, Rayk-Emrah Hagemann, Tobias Neumann, Tom Luis Clasen, Anna Ljuljic, Enrico Skibbe, Emily Schöllknecht, Kjell Doll, Yannik Wulf, Cian Rembarczyk, Luca Winter und Marcel Köpke; „Gummibären“ mit Juliana Herwig, Kylie von Rönn, Julia-Katharina Wisper, Jessica Polischuk, Amelie Kramm, Emily-Jane Petersson, Aileen Happ und Johanna Mandelkow; „Marinis“ mit Pia Sophie Hahn, Carlotta Lage, Emily Jolina Wöhlk, Büsra Güresci, Malena Voß, Jamina Alisa Gloe, Anna Mühlstädt und Miriam Wede.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen