zur Navigation springen

Boxen : Erfahrener Kontrahent stoppt Olympias Sommer

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Beim 2. ACA-Box-Cup zieht der Lokalmatador gegen den Plöner Amiran Gormann den Kürzeren.

Mit einem kompakten Programm beim zweiten ACA-Cup startete die Boxabteilung des MTSV Olympia in die neue Saison. Den Weg in das Auto-Center Ahrendt fanden rund 100 Fans, die kurzweilige und durchaus spannende Fights dort erlebten, wo zuvor noch Nobelkarossen ausgestellt waren.

„Wenn, ja wenn man nicht schon von vornherein kurzfristige Absagen einplant, könnten wir Besetzungslücken nicht schließen und bekämen bei der Programmgestaltung noch erheblichere Schwierigkeiten“, zog Olympias Boxchef Heiko Schröder nach mehreren krankheitsbedingten Absagen aus anderen Vereinen seine Bilanz der Neuauflage des Box-Cups, der in der Mixtur von Wettkämpfen und öffentlichen Sparringskämpfen beachtlichen Boxsport bot.

In einem Weltergewichtsduell musste der aufstrebende Olympianer Viktor Sommer mit dem ringerfahrenen Amiran Gormann (Boxring TSV Plön) das Faustleder kreuzen. Mit zunehmender Kampfesdauer wurde erkennbar, dass der Plöner seine größere Routine ausnutzte. Gormann behielt die Oberhand und ließ sich den Sieg gegen den tapfer kämpfenden Olympianer nicht nehmen. Anerkennenden Applaus zollten die objektiven Zuschauer Sommer auf dem Weg vom Ring zurück in die Kabine. Einen aktuellen Blick auf ihr Leistungsvermögen nach intensiver Ausbildung zeigten in Sparringskämpfen Ralf Schlüter und Arne Tebeck (Olympia Neumünster), weil ihre angesetzten Kontrahenten erkrankt waren. Halbschwergewichtler Tebeck, mit 18 Jahren gerade in die Männerklasse aufgestiegen, ging gegen Nico Rickentorf (26) aus Lübeck das hohe Tempo über die gesamte Drei-Runden-Distanz mit und empfahl sich genauso wie Junior Ralf Schlüter (15) gegen Oskar Czoska (BC Itzehoe) für weitere Ringeinsätze.

Mit einer Versteigerung von Sportgeräten zu Gunsten der Box-Jugendkasse und der Dauerpräsenz und dem optischen Blickfang in Person der beiden Ring-Girls „Kathi“ und „Liza“ sowie der kompetenten Moderation von Ringsprecher Fabian Buhk wurde der ACA-Cup abgerundet.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Feb.2014 | 11:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen