zur Navigation springen

FUSSBALL-VERBANDSLIGA SÜD A-JUNIOREN : „Eine Werbung für Neumünsters Fußball“

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die SG VfR/Saxonia und der SV Bönebüttel-Husberg liefern sich eine ebenso tor- wie temporeiche Partie (5:2).

Kleine Überraschung in der Fußball-Verbandsliga der A-Junioren: In einer vorgezogenen Partie des siebten Spieltags besiegte die SG VfR/Saxonia im Derby den SV Bönebüttel-Husberg mit 5:2 (2:1). Die Husberger verpassten es damit, als Tabellenachter näher an die oberen Plätze heranzurücken, nachdem sie zuvor noch den Spitzenreiter SV Fortuna St. Jürgen klar mit 4:0 bezwungen hatten. Die SG VfR/Saxonia dagegen verschaffte sich durch den zweiten Saisonsieg etwas Luft, bleibt mit nun sieben Punkten aber auf Rang 10.

Den besseren Start erwischten die Gäste, die in den ersten 20 Minuten klar überlegen waren, es aber versäumten, ihre Chancen zu nutzen. Danach kam auch die Heimelf besser in die Partie und ging durch Jonathan Yambo (26.) sowie Philipp Lorenzen (37.) mit 2:0 in Führung. Niklas Schulz gelang für die Husberger immerhin noch kurz vor dem Halbzeitpfiff der Anschlusstreffer (45.). Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte Nico Brüll schnell auf 3:1 (51.), ehe Niklas Krüger für die Gäste wieder verkürzte (57.). Beide Mannschaften spielten permanent mit viel Tempo. Das bessere Ende besaß dann letztlich die SG, die in der Schlussphase durch Niklas Küster (80.) und Levi Kraemer (90./+1) zum 5:2-Endstand erhöhte.

„Das war ein tolles Spiel von beiden Mannschaften und Werbung für den Neumünsteraner Fußball“, freute sich SG-Trainer Kai Schlotfeldt nicht nur über drei Punkte, sondern auch über sehr gute Leistungen der Kontrahenten.

SG VfR/Saxonia: Sparfeld - Woschek, Schlüter, Brüll, Stölting, Kuscu, Rohde, Lorenzen, Grothe, Küster, Yambo; eingewechselt: Kraemer, Steinhausen, Winterstein.

SV Bönebüttel-Husberg: Wendt - Krüger, Kanneberg, Jentzen, Schulz, Stein, Greier, Casper, Steinmetz, Buthmann, Edsen; eingewechselt: Janke, Behnke, Hopp, Kock.

Nächster SG-Gegner: FSG Ratzeburg/Mölln (H/Sonntag, 20. Oktober, 11.30 Uhr). – Nächster Husberg-Gegner: TSV Travemünde (A/Sonntag, 20. Oktober, 14 Uhr).

zur Startseite

von
erstellt am 04.Okt.2013 | 13:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen