shz+ Logo
Gute Aktion: Tungendorfs Arne Meyn (links) überlistet den Block des Wiker SV, bestehend aus Mike Linde (Nummer 12) und Kay Ketelsen.
Gute Aktion: Tungendorfs Arne Meyn (links) überlistet den Block des Wiker SV, bestehend aus Mike Linde (Nummer 12) und Kay Ketelsen.

Volleyball-Verbandsliga : Eine starke Reaktion

Der SV Tungendorf lässt einem Ausrutscher gegen Wattenbek einen Überraschungssieg gegen Wik folgen.

Neumünster | Dieser Heimspieltag des SV Tungendorf lief ganz anders als geplant. Im Derby der Volleyball-Verbandsliga gegen den TSV Wattenbek gingen die Schwalestädter als Favorit ins Spiel, mussten aber eine 0:3 (24:26, 20:25, 20:25)-Schlappe quittieren. Dafür gelang den Hausherren mit einem 3:1 (9:25, 25:20, 25:20, 25:15) gegen den Serienmeister Wiker SV ein echt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen