Bowling : Eine Gartenparty für die Schwaleliga-Champions

Der Großteil der Schwaleliga-Asse auf dem Siegerpodest: Marika Grave (2. Platz Damen), Jamnong Masawat (1. Platz Damen), Tanja Wölk (1. Platz Mannschaftswertung), Karsten Schulz (1. Platz Herren und Mannschaftswertung), Paul Walter (1. Platz Mannschaftswertung) und Anton Kuptz (3. Platz Herren, von links).
Der Großteil der Schwaleliga-Asse auf dem Siegerpodest: Marika Grave (2. Platz Damen), Jamnong Masawat (1. Platz Damen), Tanja Wölk (1. Platz Mannschaftswertung), Karsten Schulz (1. Platz Herren und Mannschaftswertung), Paul Walter (1. Platz Mannschaftswertung) und Anton Kuptz (3. Platz Herren, von links).

Bei Nicolas Gripp werden die Sieger der Neumünsteraner Hausliga geehrt.

Avatar_shz von
22. Juli 2014, 08:00 Uhr

Nachdem es am letzten Spieltag der Bowling-Schwaleliga, der Hausliga des Neumünsteraner Bowlingcenters, lediglich eine provisorische Ehrung für die Siegermannschaft gegeben hatte (wir berichteten), folgte nun im Rahmen der Saisonabschlussfeier im Garten des „Liga-Machers“ Nicolas Gripp die offizielle Siegerehrung. Es gab Medaillen für alle Spielerinnen und Spieler, die in die Wertung gekommen waren (dafür mussten sie 51 Prozent der zu spielenden Partien absolviert haben) und Pokale für die jeweils drei Erstplatzierten in den Mannschafts- und Einzelwertungen.

Ergebnisse:

Donnerstagsrunde: Mannschaftswertung (18 Teams): 1. Sixt Infernos 431 Punkte; 2. Swing Power 418; 3. Black Angels 410. – Herren (44 gewertete Spieler): 1. Karsten Schulz 198,9 Durchschnittspunkte; 2. Mario-Nicola Moritz 192,4; 3. Anton Kuptz 192,2. – Damen (15 gewertete Spielerinnen): 1. Jamnong Masawat 189; 2. Marika Grave 170,4; 3. Angelika Kurtzner 169,4.

Sonntagsrunde: Mannschaftswertung (vier Teams): 1. Die Nordlichter 68 Punkte. – Herren (sieben gewertete Spieler): 1. Georg Eichmann 170,6 Durchschnittspunkte. – Damen (zwei gewertete Spielerinnen): 1. Kirstin Gemsa-Malü 142,2.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen