zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga Süd-West : Dissonanzen bei Olympia: Mischke wirft das Handtuch

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ein Neumünsteraner Club muss auf Übungsleitersuche gehen.

Am Forstweg geriet der Fußball gestern Nachmittag zur Nebensache. Denn im Anschluss an den 3:2-Testspielerfolg gegen den klassentieferen FC Torpedo 76 (Tore: zwei Mal Marco Reichow und Marc Barck) informierte Trainer Holger Mischke (Foto) die Verbandsligamannschaft des MTSV Olympia über seinen sofortigen Rücktritt.

„Meine Entscheidung ist in der neuen sportlichen Leitung begründet. Ich komme mit Murat Ocak und Jörg Kollwitz, der auch ohne Amt im Hintergrund mitwirkt, einfach nicht klar. Im Rahmen des Testspiels 24 Stunden zuvor gegen Türkspor (5:1 für Olympia, Anm. d. Red.) kam es zu einem weiteren verbalen Vorfall, der mich gedanklich bis nach Hause verfolgte – und das geht zu weit“, sagte Mischke, der ausdrücklich betonte, „dass dieser Schritt mit einer guten und intakten Mannschaft nichts zu tun hat“. Ocak wollte den Rücktritt Mischkes gestern Abend nicht weiter kommentieren, sondern sich vielmehr auf positive Nachrichten der „59er“ fokussieren. „Mit dem MTSV Olympia geht es nunmehr auch in der kommenden Spielzeit definitiv eigenständig in der Verbandsliga weiter. Wir werden in Kürze bereits Neuzugänge vorstellen und sind natürlich ab sofort auf Trainersuche. Bis auf weiteres machen wir ohne Coach weiter“, sagte Ocak.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Feb.2014 | 09:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen