zur Navigation springen

Einradfahren : Deutsche Meisterinnen kommen aus Neumünster

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Madita Lohrer und Nadine Rosenkranz vom TSV 05 gewinnen das Paarfahren in der Expert-Kategorie.

shz.de von
erstellt am 09.Okt.2013 | 22:00 Uhr

Kreativ, schwungvoll und anspruchsvoll: So präsentierten sich jetzt Madita Lohrer und Nadine Rosenkranz in Norderstedt. Die beiden 22-Jährigen vom TSV 05 Neumünster gingen dort bei den Offenen Deutschen Meisterschaften im Einradfahren an den Start und kehrten als strahlende Siegerinnen wieder zurück. Im Kürwettbewerb (Freestyle) wurden in den Einzel-, Paar- und Gruppenwettbewerben die nationalen Meister in den verschiedenen Altersgruppen sowie im Expert-Bereich ermittelt. Insgesamt kämpften über 240 Teilnehmer in der Norderstedter Moorbekhalle um die Titel.

Madita Lohrer und Nadine Rosenkranz, die im Mai dieses Jahres bei den Europameisterschaften in der Schweiz den zweiten Platz belegt hatten, gingen im Paarfahren in der höchsten Klasse, der so genannten Expert-Kategorie, an den Start. In ihrer Kür mit dem Titel „Ahoi“ zeigten die beiden „Nullfünferinnen“ höchste Schwierigkeiten und überzeugten die Jury mit einer schön und schwungvoll vorgetragenen Präsentation, einer ideenreichen Handlung und der dazu passenden Musik. In der Endabrechnung lagen die beiden Neumünsteranerinnen deutlich vor den Zweitplatzierten aus Bayern, auch weil Lohrer/Rosenkranz ihre vierminütige Kür sicher und fast ohne jeden Patzer vorgetragen hatten. Dabei zeigten sie Übungen aus dem ganzen Bereich des Freestyle-Einradfahrens. Ihr Programm enthielt unterschiedliche Fahrtechniken, Bein- und Sattelhaltungen, Sprünge, geschobene und gezogene Figuren sowie zahlreiche Tricks, bei denen die beiden auf der Gabel ihrer Einräder stehen mussten.

Zusammen mit ihren Vereinskameradinnen Nathalie Küster (15) und Madeline Andres (20) sowie weiteren Fahrerinnen aus Boostedt und Westerrade starteten Madita Lohrer und Nadine Rosenkranz, die beide seit elf Jahren Einrad fahren, auch bei den Großgruppen. Mit der Kür „White Star Line – Titanic“ erreichten sie dort den zweiten Platz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen