zur Navigation springen

Ehrung : Das Land würdigt Hillers Engagement

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der 1. Vorsitzende des Ersten Kanu-Klubs Neumünster bekommt die Sportverdienstnadel angesteckt.

Gerade erst war er als 1. Vorsitzender des Ersten Kanu-Klubs Neumünster wieder gewählt worden, da stand Jörg Hiller schon wieder im Rampenlicht. Der Bordesholmer zählte am Montagabend in Kiel zu insgesamt 18 ehrenamtlich für den Sport engagierten Schleswig-Holsteinern, die von Innenminister Stefan Studt mit der Sportverdienstnadel des Landes ausgezeichnet wurden.

Der Bordesholmer ist ein EKN-Urgestein, seit 1991 ist er dessen Vorsitzender, nachdem er von 1980 bis 1990 bereits als 2. Vorsitzender gewirkt hatte. Hiller trat seinem Verein am 1. Juni 1963 bei, blickt also auf eine fast 53-jährige Mitgliedschaft zurück. In seine Amtszeit fallen diverse Baumaßnahmen am Klubhaus und an den Bootsstegen. Im sportlichen Bereich wurde unter der Verantwortung von Hiller insbesondere im Jugendbereich Aufbauarbeit geleistet mit zuletzt herausragenden Erfolgen von EKN-Sportlern bei Landes-, norddeutschen und deutschen Kanurennsportmeisterschaften. Dabei wurde auch der vereinseigene Bootspark deutlich erweitert und den wachsenden sportlichen Anforderungen angepasst. Neben dem Kanurennsport und Wandersport wurde 2011 ein Drachenboot-Ressort im Verein etabliert. Seit elf Jahren wird vom EKN regelmäßig ein erfolgreicher Drachenboot-Cup veranstaltet.

Seit 2010 ist Hiller zudem Beiratsmitglied im Kreissportverband Neumünster und hat dort unter anderem maßgeblich an der Erstellung einer neuen Verbandssatzung und der Entwicklung des Sportentwicklungsplans der Stadt mitgewirkt.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Mär.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen