Handball-Oberliga HH/SH Männer : „Das Gesamtkonzept von Wift hat mich überzeugt“

Neu bei Wift: Tim Kreft (am Ball).
Neu bei Wift: Tim Kreft (am Ball).

Neumünsters Neuzugang Tim Kreft stellt sich nach dem Auftaktsieg zum Kurzinterview.

shz.de von
08. September 2015, 23:30 Uhr

Seine Premiere im Wift-Trikot erlebte am Sonnabend Tim Kreft. Der 24-jährige Neuzugang kam vom Drittligaabsteiger THW Kiel II und bewies gegen Herzhorn mit seiner dritten Zwei-Minuten-Strafe in der 59. Minute, dass er ein kompromissloser Baustein im Mittelblock der blau-weißen Defensive ist. Der Courier sprach mit ihm.

Wift war sicher nicht der einzige Verein, der bei Ihnen angeklopft hat. Was sprach für einen Wechsel zur SG?

Kreft: Ich wollte nach neun Jahren beim THW eine neue Herausforderung. Der Kontakt kam über meinen Ex-Teamkollegen Yannik Stock zu Stande. Das Gesamtkonzept von Wift hat mich überzeugt.

Was charakterisiert Ihr Spiel?

Mit Leidenschaft und unermüdlichem Kampf versuche ich alle mitzuziehen.

Welches Amt wurde Ihnen zugeteilt?

Ich bin Leibchenwart bei Wift (lacht).

Welches Ziel verfolgen Sie bei Wift?

Den dritten Rang aus dem Vorjahr zu bestätigen – und gerne mehr.

Woran muss das Team noch feilen?

An den Feinabstimmungen der Abläufe im Angriff, und in der Abwehr machen wir oft noch einen Schritt zu wenig.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen