zur Navigation springen

Boxen : Blümle vor dem Comeback

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Gut-Heiler steigt am 6. September in Wismar in den Ring. Gegner Sakic kommt aus Bosnien-Herzegowina.

Die Wartezeit ist vorbei. Der 31-jährige Profiboxer Frank Blümle vom SC Gut Heil kann endlich wieder den Ring erobern. Nach einer durch Verletzungen unfreiwilligen Kampfpause will er am Sonntag, 6. September, in der Markthalle von Wismar im Rahmen einer Doppel-WM mit einem Sieg gegen Ivan Sakic aus Bosnien-Herzegowina, ein erfolgreiches Comeback feiern.

„Mein Plan ist es, diesen Halbschwergewichtskampf gegen einen starken Gegner zu gewinnen, um nach einem weiteren Aufbaukampf im November für einen zweiten Titelkampf in den Ring zu steigen“, verrät er. Die Fans von Blümle dürfen sich beim Titelkampf im November auf eine erneute TV-Übertragung bei Eurosport freuen. Gedanken an seine Niederlage im Juni 2014 in Belgien – nach zuvor neun Siegen – macht sich Boxprofi Blümle, der eine K.o.-Quote von 57 Prozent hat, nicht mehr. „Das habe ich lange abgehakt“, sagt der Gut-Heiler, der konzentriert und mit viel Trainingsfleiß neben einer weiteren, neuen beruflichen Herausforderung an seiner erfolgreichen Rückkehr in den Ring arbeitet. Im täglichen Training und zur Vorbereitung auf den Kampf wird Blümle von ehemaligen Deutschen Meister im Muay Thai, dem 40-jährigen Marco Müller, unterstützt. Müller bescheinigt Blümle „ein gutes Auge, die nötige Fitness und eine gehörige Portion Schlagkraft“, um seine Gegner empfindlich zu treffen.

Weitere Infos gibt es unter www.psp-boxing.com. Dort sind auch Ticketanfragen möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen