Boxen : Blümle bereitet sich selbst ein schönes Geburtstagsgeschenk

In Wismar siegreich: der Neumünsteraner Boxer Frank Blümle.
In Wismar siegreich: der Neumünsteraner Boxer Frank Blümle.

Der Neumünsteraner gewinnt in Wismar gegen Todor Ilic und genießt anschließend seinen „Dreißigsten“.

shz.de von
11. September 2014, 13:00 Uhr

Gut erholt zeigte sich Boxer Frank Blümle von seiner K.o.-Niederlage gegen den Belgier Joel T. Djeko, die er im Juni in Belgien beim IBA Intercontinental Championship-Kampf im Cruiser-Gewicht hatte einstecken müssen (wir berichteten). Seitdem hatte der Neumünsteraner zehn Kilogramm abtrainiert, um nun in Wismar im Halbschwergewicht gegen Todor Ilic in den Ring zu steigen. Und er war gewarnt, denn der kleine Boxer aus Bosnien-Herzegowina ist als aggressiver Fighter bekannt, der nach vorne marschiert und versucht, den „Lucky Punch“ zu setzen. „Aber es ist alles wie geplant gelaufen. Ich habe meinen Gegner auf Abstand gehalten und ihn ständig beschäftigt. In Runde zwei war er schon ziemlich geschwächt, und ich habe ihn zwei Mal zu Boden geschickt“, berichtete Blümle. Ilic wurde daraufhin aus dem Kampf genommen. So konnte Blümle nicht nur einen schnellen technischen K.o.-Sieg feiern, sondern drei Tage später auch seinen 30. Geburtstag entspannt genießen.

Nun hofft er, bald wieder einen Titelkampf zu bekommen – dieses Mal im Halbschwergewicht. „Ich glaube, dass ich in dieser Gewichtsklasse genau richtig bin“, zeigte sich der Neumünsteraner „Halbtags-Profi“ überzeugt. Zuvor sind im Oktober und November zwei weitere Aufbaukämpfe geplant.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen