Badminton-Oberliga Nord A : Blau-Weiß Wittorf II ist „Halbzeitmeister“

Landete einen wichtigen Sieg für Wittorf II: Anja Nichterwitz.
Landete einen wichtigen Sieg für Wittorf II: Anja Nichterwitz.

Mit zwei Siegen erobern die Neumünsteraner den ersten Platz zurück.

shz.de von
30. Oktober 2013, 10:00 Uhr

Mit zwei Siegen beendete Blau-Weiß Wittorf II die Hinrunde der Badminton-Oberliga. Mehr noch: Nach einem 5:3 gegen den BSV Greifswald und einem 6:2 über die BSG Hamburg-West kehrten die Neumünsteraner an die Tabellenspitze zurück und sind somit „Halbzeitmeister“ ihrer Spielklasse.

Ohne Petra Schlüter (Rückenprobleme) wurde es gegen Greifswald knifflig. „Ganz besonders wichtig war der Sieg von Anja Nichterwitz im Dameneinzel“, erklärte Kapitän Alexander Semrau nach dem knappen Erfolg. Gegen Hamburg-West schlug die Stunde von Youngster Bjarne Geiss, der sowohl im dritten Herreneinzel als auch im ersten Herrendoppel mit Semrau punktete. Am 23. November startet Wittorf II mit dem Duell gegen den Titelkonkurrenten SSW Hamburg in die Rückrunde. „Wir wollen den Regionalligaaufstieg und auch in der zweiten Halbserie maximal nur einen Punkt abgeben“, gab Semrau ein klares Ziel aus.

Blau-Weiß Wittorf II - BSV Greifswald 5:3 – 1. HE: Semrau – Skocdopole 23:25, 21:19, 17:21; 2. HE: Schlüter – Pierron 21:12, 21:13; 3. HE: Geiss – Becker 21:17, 21:16; DE: Nichterwitz – Richter 19:21, 21:19, 21:19; 1. HD: Semrau/Geiss – Paul/Becker 21:9, 21:12; 2. HD: Schlüter/Schneider – Pierron/E. Michalowsky 21:12, 21:18; DD: Nichterwitz/Kähler – K. Michalowsky/Richter 21:17, 14:21, 17:21; Mixed: Wiediger/Kähler – Skocdopole/K. Michalowsky 12:21, 13:21.

Blau-Weiß Wittorf II - BSG Hamburg-West 6:2 – 1. HE: Semrau – Becker 21:14, 23:21; 2. HE: Schlüter – Handke 21:16, 21:12; 3. HE: Geiss – Milatz 16:21, 21:15, 21:18; DE: Nichterwitz – Quach 21:17, 21:19; 1. HD: Semrau/Geiss – Handke/Milatz 21:11, 21:15; 2. HD: Schlüter/Schneider – Becker/Schmidt 21:12, 17:21, 21:16; DD: Rogge/Jurgeit – Schadlowski/Eichhorn 9:21, 4:21; Mixed: Wiediger/Nichterwitz – Schmidt/Schadlowski 19:21, 13:21.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen