zur Navigation springen

Badminton : Bjarne Geiss bester Deutscher in der Junioren-Weltrangliste

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Wittorfer setzt (nicht nur) mit einem Turniersieg in Belgien weitere Meilensteine.

Dank des Turniersieges bei den Yonex Belgian Junior in Herstal schaffte Blau-Weiß Wittorfs Badmintontalent Bjarne Geiss erstmals den Sprung unter die Top Ten der Junioren-Weltrangliste. Der Neumünsteraner gewann sowohl mit seinem Mannschaftskamerad Jan Colin Völker im Herrendoppel als auch im Mixed mit Judith Petrowski (BC Phönix Hövelhof) die internationale Konkurrenz.

Nachdem Geiss und Völker in Belgien ohne Satzverlust den Weg ins Finale geschafft hatten, musste sie im Endspiel gegen die englische Paarung Zach Russ/Max Flynn den ersten Satz noch mit 12:21 abgeben, ehe die folgenden Durchgänge an die Norddeutschen gingen (21:16, 21:13). Während Völker mit seiner Partnerin Runa Plützer (TV Refrath) im Viertelfinale die Segel streichen musste, gelang der Zusammensetzung Geiss/Petrowski der komplette Durchmarsch ohne Satzverlust auf das oberste Treppchen des Siegerpodest.

Wittorfs Neuzugang Stine Küspert (U 17) erreichte im Doppel mit Miranda Wilson (SG Schorndorf) die zweite und im Einzel die dritte Runde. Im Mixed mit Jan Felix Matulat (BV Wesel Rot-Weiß) schied Küspert bereits im Auftaktmatch aus.

Neben Geiss’ achtem Platz und dem angenehmen Nebeneffekt, damit bestplatzierter Deutscher in der Junioren-Weltrangliste zu sein, ist auch Völkers 35. Rang ein positives Ausrufezeichen durch den Wittorfer Nachwuchs. Die nächste gute Nachricht ist passend dazu die Nominierung der beiden für die Junioren-WM in Lima (Peru) vom 4. bis zum 15. November und zuvor die beiden Länderspiele gegen Frankreich am 27. und 28. Oktober.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen