1. Runde im Fußball-Kreispokal : Ausverkauftes Haus beim Gastspiel des VfR Neumünster in Husberg

Avatar_shz von 30. August 2020, 19:57 Uhr

shz+ Logo
Pure Emotionen im Kreispokal: Husbergs Anhänger peitschen den zweifachen Torschützen Kjell Steinkamp (links) im Duell mit VfR-Neuzugang Geart Latifi nach vorne.
Pure Emotionen im Kreispokal: Husbergs Anhänger peitschen den zweifachen Torschützen Kjell Steinkamp (links) im Duell mit VfR-Neuzugang Geart Latifi nach vorne.

Einigen Zuschauern bleibt der Eintritt verwehrt. Favoritenstürze bleiben aus. Saxonia führt bereits zur Pause 10:0.

Neumünster | Was haben Dynamo Dresden und der SV Bönebüttel-Husberg gemeinsam? Beide können es sich auf die Fahne schreiben, in einem Heimspiel gegen den VfR Neumünster ein ausverkauftes Stadion vermelden zu können. Waren es bei den Sachsen anno 2003/04 in der Regionalliga Nord 28.000 Zuschauer, die ins Rudolf-Harbig-Stadion strömten, reichten am Husberger Sickkamp...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen