zur Navigation springen

Tennis : Aufsteiger will auch eine Etage höher oben mitspielen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Vier Teams vertreten Neumünster in den Regional- und Nordligen. Die THC-Herren 50 geben sich erneut angriffslustig.

In der unmittelbar bevorstehenden Tennis-Sommersaison 2017 bietet Neumünster vier Vertreter in den beiden überregionalen Spielklassen auf. Neben den Damen 60 des MTSV Olympia in der Regionalliga Nord-Ost stellt der THC Neumünster die restlichen drei Mannschaften, zwei bei den Herren 55 (einmal Regional-, einmal Nordliga) und ein weiteres bei den Herren 50 in der Nordliga. Der Courier stellt die Aufgebote der Teams vor.

Regionalliga
MTSV Olympia Neumünster Damen 60: „Wir sind wieder als 60er unterwegs“, verkündet Betreuerin Sonja Vollert freudestrahlend, nachdem ihr routiniertes Team in der vorangegangenen Wintersaison als 50er antreten musste. „Leider gibt es nach wie vor im Winter noch keine 60er-Staffel, aber wir werden uns weiterhin für eine engagieren“, benannte Vollert neben dem vorrangigen Bestreben, dem Klassenerhalt, den nächstwichtigen Punkt auf ihrer Agenda. Durch den Rückzug des Harburger TuHC muss Olympia nur noch zwei Teams hinter sich lassen, um das sportlich niedrig gesteckte Ziel zu erreichen. Mit Grit Hartkopf, die vor ihrer Pause zuletzt für den TuS Jevenstedt aktiv war, begrüßen die Olympianerinnen eine Backup-Spielerin für ihr gestandenes Sechserteam. „Ihre tatsächliche Stärke bleibt noch abzuwarten, aber sie passt gut in unsere tennisverrückte Truppe“, freut sich Vollert über den Neuzugang für die Sommerserie 2017.

Aufstellung: 1. Anke Richter, 2. Dagmar von Glan-Witte, 3. Elfriede Grewsmühl, 4. Renate Schröder, 5. Erika Dallmeyer, 6. Gisela Meyer-Ernst, 7. Grit Hartkopf. – Saisonstart: TSC Göttingen (A/Sonnabend, 6. Mai, 13 Uhr). – Staffelteilnehmer: TSV Neuenkirchen, TC Blau-Weiß Salzgitter, TC Grün-Weiß Nikolassee, TC Blau-Weiß Berlin, MTSV Olympia, TSC Göttingen, TC Rot-Weiß Barsinghausen. – Platzierung im Sommer 2016: Rang 4 (6er-Staffel).

THC Neumünster Herren 55: Nachdem Mannschaftsführer Michael Kuhl bereits in der Wintersaison durch eine Sehnenansatzreizung gehandicapt war, kam die Nummer 2 des THC nicht um eine Operation herum und fällt für die gesamte Sommerspielzeit aus. „Alle konservativen Methoden haben nicht gegriffen“, erklärt Kuhl sichtlich enttäuscht. Sein Ausfall bedeutet eine Schwächung des Teams; nicht nur wegen seiner Person selbst, sondern vor allem deswegen, weil dadurch alle Mannschaftskollegen dahinter einen Platz aufrücken müssen. Umso erfreulicher ist die Nachricht, dass die Neumünsteraner in dieser Saison ihren Engländer an Nummer 1, Stephen Alger, für alle Punktspiele verpflichten konnten. Komplettiert wird das Sextett durch Kai Zachow aus der eigenen „Zweiten“, der in dieser Saison fest in der höchsten Spielklasse eingeplant ist. „Natürlich lautet auch ohne mich das Ziel, den Meistertitel zu verteidigen“, stellt Kuhl klar und erwartet am letzten Spieltag ein Finale gegen den vermeintlich stärksten Konkurrenten, SV Großburgwedel. Im vergangenen Sommer fügten die verlustpunktfreien THC-Herren 55 diesem die einzige Niederlage der Saison zu und siegten deutlich mit 7:2.

Aufstellung: 1. Stephen Alger, 2. Alan Rasmussen, 3. Bernd Schorer, 4. Roul Warmbold, 5. Stefan Mühlstädt, 6. Kai Zachow. – Saisonstart: SC Victoria Hamburg (H/Sonnabend, 13. Mai, 13 Uhr). – Staffelteilnehmer: Fachvereinigung Tennis Berlin, Stader TC, THC Neumünster, SC Victoria Hamburg, SV Großburgwedel, TC Grün-Weiß Nikolassee. – Platzierung im Sommer 2016: Rang 1 (8er-Staffel).

Nordliga

THC Neumünster Herren 50: Der Aufsteiger verstärkte sich gleich doppelt. Neben Michael Henning, der bisherigen Nummer 1 von Nordliga-Winterabsteiger TC Cuxhaven, fand mit Troels Ravn Klausen der nächste Däne den Weg zum THC. „Die guten Kontakte unserer beiden Dänen Jan-Erik Orum-Petersen und Alan Rasmussen haben es ermöglicht“, erklärt Mannschaftsführer Achim Funk und sagte weiter: „Nun sind wir an Position 2 und 3 überdurchschnittlich gut besetzt und wollen oben mitspielen.“

Aufstellung: 1. Stephan Kammerer, 2. Michael Henning, 3. Jan-Erik Orum-Petersen, 4. Achim Funk, 5. Troels Ravn Klausen, 6. Jörgen Michael, 7. Oliver Haucke, 8. Carsten Brockstedt, 9. Jörg Lange, 10. Reinhard Balster, 11. Christoph Kuhl. – Saisonstart: TSV Sasel (H/Sonnabend, 6. Mai, 13 Uhr). – Staffelteilnehmer: TSV DuWO 08, SuS Waldenau, TV Springe, THC Neumünster, TSV Sasel, TTK Sachsenwald, TSV Kirchrode Hannover, TC Hagen. – Platzierung im Sommer 2016: Rang 1 in der Landesliga (5er-Staffel).

THC Neumünster Herren 55 II: „Wenn man in Richtung Aufstieg blicken will, muss man Schwülper schlagen“, bewertet Mannschaftsführer Hubertus Krahn das bevorstehende Ergebnis aus dem Auftaktspiel als Gradmesser für die Reserve der THC-Herren 55. Krahn, der ausgerechnet zum Start privat verhindert ist, rechnet sich gegen Schwülper trotzdem gute Chancen aus: „Im Winter hatten wir beim 1:5 keine Chance. Aber jetzt sind sowohl Hans Jürgen Albert als auch Wolfgang Henke wieder topfit, und gerade Henke ist in guter Form.“ Unabhängig davon erklärte Krahn weiter: „Wenn wir von Verletzungen verschont bleiben, werden wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben, alles andere wäre eine Enttäuschung.“

Aufstellung: 1. Hans Jürgen Albert, 2. Hubertus Krahn, 3. Wolfgang Henke, 4. Bernd Kumbier, 5. Birger Wede, 6. Christoph Callies, 7. Bertrand Gloddek. – Saisonstart: TC Schwülper (A/Sonnabend, 13. Mai, 13 Uhr). – Staffelteilnehmer: THC Neumünster II, SC Condor Hamburg, Kropper TC, TC SG Holzminden, TC Schwülper. – Platzierung im Sommer 2016: Rang 4 (7er-Staffel).


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen