Volleyball-Verbandsliga : VG Elmshorn mit zwei weiteren Schritten zum Titel

Die Elmshornerin Hanna Dernehl (rechts) bleibt am Eimsbütteler Doppelblock hängen.
Die Elmshornerin Hanna Dernehl (rechts) bleibt am Eimsbütteler Doppelblock hängen.

Elmshornerinnen verkraften auch kurze Stotter-Phase problemlos. Meisterfeier am kommenden Spieltag?

bunk_michael_20171127_75R_3304_klein.jpg von
19. Februar 2018, 16:00 Uhr

Elmshorn | Aufgabe erfüllt, die vorzeitige Meisterschaft in der Verbandsliga Hamburg klar im Blick – da vermochte Trainer Michael Behrmann auch über eine kurze Schwächephase im zweiten Satz der Partie gegen Grün-Weiß Eimsbüttel III locker hinwegzugucken.

„Ich bin hochzufrieden. Mehr als sechs Punkte kannst du nicht holen“, sagte er zum Doppelerfolg der VGE-Frauen über den VfL Geesthacht (25:18, 25:11, 25:11) und die dritte Vertretung der Grün-Weißen (25:22, 21:25, 25:23, 25:15).

Die Partie gegen den bisherigen Tabellenfünften Geesthacht war ein Aufgalopp nach Maß. Behrmann nahm lediglich einen Wechsel in seiner erfahrenen Aufstellung vor: Britta Schümann ersetzte im zweiten Satz Angela Martens als Stellerin, da Martens auch gegen GWE III begann.

Gegen Eimsbüttel III entschied sich Behrmann für mehr Jugend auf dem Platz. Ein Plan, der trotz des gewonnenen ersten Satzes nicht in Gänze aufging. „Ich habe übers ganze Spiel hin nachlegen müssen“, nahm Behrmann daher die Schuld für die Stotter-Momente auf sich.

Nach und nach kamen Sylvia Boyens, Anja Svensson, Katja Saß und Schümann in die Partie, die in der finalen Phase dann wieder eine klare Angelegenheit für die Elmshornerinnen war.

„Wenn man jeder Spielerin Einsatzzeiten geben will, kann das passieren“, so Behrmann, der allerdings gehofft hatte, dass seine Schützlinge angesichtes des komfortablen Vorsprungs in der Tabelle freier aufspielen würden. Er betonte aber: „Wir haben Grün-Weiß Eimsbüttel immer in Griff gehabt.“

Bereits kommenden Sonntag, 25. Februar, hat die VGE erneut Heimrecht in der Halle der Boje-C.-Steffen-Gemeinschaftsschule. „Wir haben dann die Möglichkeit, den Sack zuzumachen“, rechnete Behrmann angesichts des Vorsprungs von vier Zählern auf Verfolger Grün-Weiß Eimsbüttel II, das nur noch zwei Partien zu absolvieren hat, vor. Und Behrmann ließ keinen Zweifel daran aufkommen, dass er nichts anderes erwartet.

VG Elmshorn – VfL Geesthacht 3:0

VGE: Svensson, Saß, Boyens, Brügge, Martens (Schümann), Radmer – Libera: Bandholz

Sätze: 25:18, 25:11, 25:11

VG Elmshorn – Grün-Weiß Eimsbüttel III 3:1

VGE: Dernehl (Saß),  Deutschendorf (Boyens), Brügge, Martens (Schümann), Mokelke (Svensson) – Libera: Bandholz

Sätze: 25:22, 21:25, 25:23, 25:15

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen