Fussball-Landesliga Holstein : Torwart wird zum Torjäger

VfR-Torhüter René Lemke (rechts) hielt gegen SV Todesfelde II nicht nur seinen Kasten sauber, sondern trat an der Heisterender Chaussee auch als Torschütze in Erscheinung.
1 von 2
VfR-Torhüter René Lemke (rechts) hielt gegen SV Todesfelde II nicht nur seinen Kasten sauber, sondern trat an der Heisterender Chaussee auch als Torschütze in Erscheinung.

VfR Horst schlägt Todesfelde II mit 3:0. Keeper René Lemke feiert dabei ein für ihn seltenes Erlebnis.

shz.de von
16. April 2018, 16:00 Uhr

Horst | Die Fußballer des VfR Horst haben die richtige Antwort gegeben. Nach 15 Gegentoren in den vergangenen drei Spielen, die allesamt verloren gingen, feierte der Landesligist einen 3:0 (0:0)–Erfolg gegen den SV Todesfelde II.

„Unsere Botschaft an die Mannschaft ist angekommen. Diesmal hat man von der ersten bis zur letzten Minute gesehen, dass die Einstellung stimmt und sich jeder zerrissen hat“, sagte der zufriedene Cheftrainer Florian Rammer.

Lemkes Abschlag bringt die Führung

Mit René Lemke kehrte der etatmäßige Stammkeeper nach einem beruflich sowie verletzungsbedingten Ausfall wieder ins Tor der Hausherren zurück. Der 32-jährige Kapitän hielt an der Heisterender Chaussee nicht nur seinen Kasten sauber.

Sieben Minuten nach dem Seitenwechsel setzte ein von ihm weit getretener Abschlag auf dem seifigen Boden vor dem gegnerischen Tor auf und sauste über den verdutzten SVT-Torhüter Andre Koop hinweg zum 1:0 ins Netz. „René wird dieses sensationelle Tor besonders feiern, ich glaube, er hat schon gebührend mit den Teamkameraden angestoßen“, schilderte Rammer kurz nach dem Abpfiff.

Beflügelt durch den Führungstreffer erspielte sich der VfR weitere Chancen. Besonders Oliver Kuck zeigte im weiteren Spielverlauf seine Torjägerqualitäten. Nach Vorarbeit von Michel Gorny (56.) sowie Jan Behrendt (74.) schnürte Kuck den Doppelpack. „Das war genau die richtige Reaktion nach den Pleiten der Vorwochen. Auf dieser Leistung gilt es aufzubauen“, forderte Rammer.

VfR Horst – SV Todesfelde II 3:0 (0:0)

VfR Horst: Lemke – Suta, Niendorf, Duwensee, Bubat – Behrendt, Clasen – Gorny, Kuck (87. Taser) –  Muja (75. Müller), W. Petersen (82. Fischer). Trainer: Florian Rammer

Tore: 1:0 Lemke (52.), 2:0 Kuck (56.), 3:0 Kuck (74.)

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen