Neuer Modus, neue Ideen : So läuft der Elmshorner Stadtpokal

Im Beisein von LVM-Vertretern sowie Ingo von Appen (vorne links, VBV) nahm Hanna Gogoll die Gruppen-Auslosung vor.
Im Beisein von LVM-Vertretern sowie Ingo von Appen (vorne links, VBV) nahm Hanna Gogoll die Gruppen-Auslosung vor.

Am 12. Juli ist Anpfiff am Butterberg. Fußball-Landesligist SSV Rantzau geht als Favorit ins Rennen um den LVM-Cup der Stadt Elmshorn. Mit Gruppeneinteilung und Spielplan.

shz.de von
11. Juli 2018, 12:15 Uhr

Klein Nordende | Der Ball rollt wieder auf dem Klaus-Waskow-Platz am Butterberg in Klein Nordende. Vom 12. bis zum 14. Juli findet dort der Elmshorner Stadtpokal auf Kunstrasen statt.

Acht Teams sind dabei

Bei diesem Fußball-Traditionsturnier werden acht Teams in zwei Gruppen aufgeteilt, die dann die Finalteilnehmer ausspielen. Mit neuen Ideen und neuem Modus, sowie höheren Siegprämien, soll der Veranstaltung neues Leben eingehaucht werden.

„Nachdem es in den vergangenen Jahren immer schwerer wurde, dieses Turnier zu organisieren, sind wir froh, dass Bo Hansen und Norbert Bandholz die Veranstaltung in die Hand genommen haben“, erklärt Ingo von Appen, Vorsitzender der Sportgruppe Sport vom Verkehrs- und Bürgerverein (VBV).

Ingo von Appen und Jürgen Tillmann vom VBV werden als Partner und Unterstützer mit ihrer langjährigen Erfahrung dieses traditionsreiche Turnier begleiten.

Aus zwei Turnieren wird eins

Der Stadtpokal Elmshorn wird zusammengelegt mit dem LVM-Gemeinde-Cup, der im vergangenen Jahr zum ersten Mal in Klein Nordende veranstaltet wurde. Aus diesen beiden Turnieren wird nun der „LVM-Cup der Stadt Elmshorn“.

Sponsoren sind die Vertrauensleute der LVM Versicherung Norbert Bandholz, Dieter Krauel, Matthias Deutschendorf, Stefan Franken und Ralf Gülzow. Sie ließen es sich nicht nehmen, bei der Auslosung des Cups im Liether Clubheim dabei zu sein, die von Ingo von Appen und Hanna Gogoll als Glücksfee durchgeführt wurde.

Im vergangenen Jahr siegte der SSV Rantzau.
Peter Warncke
Im vergangenen Jahr siegte der SSV Rantzau.
 

Der Favorit kommt aus Barmstedt

Favorit ist der Landesliga-Aufsteiger SSV Rantzau, der im vergangenen Jahr beide Turniere gewinnen konnte. Der SSV spielt in Gruppe A gegen Rot-Weiß Kiebitzreihe, Holsatia im EMTV und TSV Seestermüher Marsch.

In Gruppe B treffen die Bezirksligisten SV Lieth und Aufsteiger Heidgrabener SV auf die Kreisligisten Gencler Birligi und den TSV Sparrieshoop. Am Finaltag am Sonnabend kommen alle Teams noch zum Einsatz.

Nach der Vorrunde geht in zwei Hauptgruppen weiter

Für den Sieger gibt es in der Hauptgruppe A eine Siegprämie von 500, Euro, der Zweite erhält 250 Euro. Im Spiel um Platz drei geht es um 150 Euro und 50 Euro. Außerdem gibt es für den Sieger aus der Hauptgruppe B noch 150 Euro. Die Spielzeit in der Gruppenphase beträgt ein Mal 30 Minuten, am Donnerstag und Freitag beginnen die Spiele jeweils ab 18.30 Uhr.

Der Spielbeginn am Sonnabend ist um 10 Uhr, die Spiele dauern dann jeweils 35 Minuten. Im Finale geht es über zwei Mal 30 Minuten um den Sieg im „LVM-Cup der Stadt Elmshorn“. Bei einem Unentschieden geht es mit jeweils drei Schützen in ein Elfmeterschießen.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene drei Euro und für Rentner und Schüler zwei Euro. Die Siegerehrung ist gegen 15.30 Uhr geplant.
 

LVM-Cup der Stadt Elmshorn

Gruppe A

Spielplan (Donnerstag):

SSV Rantzau – Rot-Weiß Kiebitzreihe (18.30 Uhr)

Holsatia im EMTV – TSV Seestermüher Marsch (19.10 Uhr)

TSV Seestermüher Marsch – SSV Rantzau (19.55 Uhr)

Rot-Weiß Kiebitzreihe – Holsatia im EMTV (20.35 Uhr)

TSV Seestermüher Marsch – Rot-Weiß Kiebitzreihe (21.20 Uhr)

SSV Rantzau –  Holsatia im EMTV (22 Uhr)

Gruppe B

Spielplan (Freitag):

Gencler Birligi – Heidgrabener SV (18.30 Uhr)

TSV Sparrieshoop – SV Lieth (19.10 Uhr)

SV Lieth – Gencler Birligi (19.55 Uhr)

Heidgrabener SV – TSV Sparrieshoop (20.35 Uhr)

SV Lieth – Heidgrabener SV (21.20 Uhr)

Gencler Birligi – TSV Sparrieshoop (22 Uhr)

Finalspiele am Sonnabend ab 10 Uhr

Hauptgruppe A:

Spiel 1  1.Gruppe A – 2.Gruppe B, Spiel 2  2.Gr. A – 1.Gr.B

Hauptgruppe B:

Spiel 3  3.Gr. A – 4.Gr. B, Spiel 4  4. Gr. A – 3.Gr. B

Spiel um Platz 3 Hauptgruppe A

Spiel um Platz 1 Hauptgruppe B

Finale:

Sieger Spiel 1 – Sieger Spiel 2

Siegerehrung ca. 15.30 Uhr

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen