Boxen : Max Degenhardt ist Deutscher Hochschulmeister

Mitglied des AC Einigkeit Elmshorn lässt in Potsdam alle hinter sich. Der Weg zur EM ist damit für den Quickborner frei.

shz.de von
07. Juni 2018, 12:45 Uhr

Elmshorn | Der wohl schwerste Kampf blieb Max Degenhardt erspart. Weil Finalgegner Jonathan Fischbuch aus Mannheim, der ebenso wie Degenhardt in der Bundesliga boxt, nicht angetreten war, sicherte sich das Mitglied des AC Einigkeit Elmshorn kampflos die Deutsche Hochschulmeisterschaft im Schwergewicht.

Das tat der Freude beim Studenten der Uni Kiel allerdings keinen Abbruch. Dank des Titelgewinns in Potsdam ist der Weg zur Studenten-WM, die vom 1. bis 7. September im russischen Elista stattfindet, frei.

Hochkarätige Gegner besiegt

Max Degenhardt war in Potsdam nicht zu schlagen.
EN
Max Degenhardt war in Potsdam nicht zu schlagen.

Trotz des ausgebliebenen Finals musste Degenhardt, der in der Bundesliga für die Hamburg Giants antritt, dennoch sein Können im Ring beweisen. So wartete bereits im Viertelfinale des achtköpfigen Teilnehmerfeldes mit Emre Göcmen von der Hochschule RheinMain ein Bundesliga-Kämpfer.

Hier setzte sich Degenhardt allerdings klar mit 3:0 nach Punkten durch. Noch deutlicher verlief das Halbfinal-Duell gegen Shawn Jefferson aus Heilbronn: Nachdem dieser in Runde zwei niedergeschlagen wurde, kürte der Referee den überlegenen Quickborner vorzeitig zum Sieger.

ACE-Kämpfer sahnen in Berlin ab

Frohe Kunde überbrachte derweil auch Trainer Zekeriya Yücel, der mit sieben ACE-Kämpfern am Lichtenberger Boxturnier in Berlin teilgenommen hatte.

Mit vier Turniersiegern (Ahmet Ersoy/11, Muharrem Kajtazi/16, Murat Ersoy/20 und Parwiz Jabarkhil/19), einem zweiten Platz von Ermal Demhasaj sowie zwei Bronzerängen (Baran Özdemir/13 und Erik Khrshoyan/15) blickt Yücel stolz zurück.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen