Freiwasser-EM auf Malta : Keine Medaillen für Lea Boy und Arti Krasniqi

Das Duo aus dem Swim-Team Stadtwerke Elmshorn verpasst die Podestränge. Die Staffelrennen wurden abgesagt.

shz.de von
16. Juli 2018, 12:15 Uhr

Elmshorn | Arti Krasniqi und Lea Boy vom Swim-Team Stadtwerke Elmshorn haben die erhofften Medaillen-Ränge bei der Junioren-Europameisterschaft im Freiwasser verpasst. Beide Schwimm-Talente landeten in ihrer Konkurrenz jeweils auf dem sechsten Platz.

Krasniqi, der 2017 über die Zehn-Kilometer-Strecke noch Bronze geholt hatte, kam auf Malta nach 1:52:59,28 Stunden ins Ziel und hatte knapp 30 Sekunden Rückstand auf den Drittplatzierten.

Boy, die ihr letztes Rennen für das STE bestritt und in Zukunft für SV Würzburg 05 an den Start gehen wird, zeigte bei ihrem Debüt über die Zehn-Kilometer-Distanz auf dieser Ebene eine gute Leistung – 02:00:37,98 Stunden. Die Staffelrennen wurden aufgrund der Wetterbedingungen abgesagt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen