Wenige Tage vor Saisonbeginn : FC Elmshorn II zieht sein Team aus der Kreisklasse zurück

Fünf Spieler hatten den Club im Sommer verlassen. Weitere drohten in einem bestimmtem Fall mit ihrem Austritt.

shz.de von
23. Juli 2018, 16:00 Uhr

Elmshorn | Eine Woche vor dem offiziellen Start der neuen Fußball-Saison fiel die doch überraschende Entscheidung: Der FC Elmshorn II wird nicht am Spielbetrieb der Kreisklasse A5 teilnehmen. Die Klasse schrumpft damit auf 15 Teams.

Der Grund ist eigentlich plausibel: akuter Spielermangel. Fünf Spieler hatten den Klub im Sommer verlassen. Doch das war nicht das einzige Problem für die Verantwortlichen in Elmshorn.

„Wir lassen uns nicht erpressen.”

„Wir haben uns von einem Akteur, der durch sein Verhalten immer wieder Unruhe ins Team brachte und ohnehin eine Sperre von zehn Spielen vom Verbandsgericht auferlegt bekommen hat, getrennt. Andere Spieler wollten nun seine Rückkehr erzwingen, indem sie selbst mit Austritt gedroht haben. Wir lassen uns aber nicht erpressen“, verriet Betreuer Wilhelm Roggenbock.

FCE-Präsident Michael Homburg ergänzte: „Andere Spieler haben eine Befreiung vom Vereinsbeitrag verlangt, wenn sie weiter für uns spielen würden. Wir sprechen hier aber von der Kreisklasse, von Freizeitfußball. Da geht es um Spaß – und dazu gehört eben auch ein Beitrag. Auch deswegen haben Rainer Klaar und ich entschieden, die Mannschaft zurückzuziehen.“

Aufbau eines neues Teams wird schwierig

Das sei man letztlich auch den Spielern schuldig, die an der Situation keine Schuld tragen und nun zumindest noch die Chance haben, sich einem anderen Verein anzuschließen, ohne eine Wechselsperre befürchten zu müssen.

Im nächsten Jahr wolle man versuchen, ein neues Team aufzustellen. Kein leichtes Unterfangen, zumal die aktuelle A-Jugend-Landesliga-Mannschaft erst im Jahr 2020 in den Herrenbereich nachrückt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen