Fussball-Landesliga Holstein : Erneuter Trainerwechsel beim VfR Horst

Florian Rammer löst Michael Blume an der Seitenlinie ab.

shz.de von
23. Januar 2018, 12:45 Uhr

Horst | Michael Blume wäre nicht Michael Blume, wenn er die Entscheidung des Vorstandes klaglos hinnähme. Von Kindheitsbeinen an mit dem VfR Horst verbunden, verkniff sich der Fußball-Trainer jede wirkliche Kritik an der Entscheidung, ihn wieder von der Landesliga in die Kreisklasse A zurückzuversetzen.

An seiner Stelle soll nun Florian Rammer (34) die Geschicke der Steinburger Landesliga-Kicker in der Staffel Holstein lenken. Unterstützt wird er von Dragan Suta (31) als Co-Trainer. Beide sind langjährige Spieler der Schwarz-Weißen.

Nach nur drei Monaten zurück in die Zweite

Es ist der zweite Trainerwechsel an der Heisterender Chaussee in dieser Saison. Michael Blume hatte erst am 24. Oktober den Job vom beurlaubten Michael Fischer übernommen. Zu diesem Zeitpunkt noch offiziell als Interimslösung zusammen mit Thomas Graf bezeichnet, war der 37-Jährige am 7. November vom VfR-Vorstand offiziell zum Liga-Trainer befördert worden.

Rammer sollte sein Co-Trainer sein, Graf sich allein um die Zweite kümmern und den Unterbau von der Kreisklasse A in die Kreisliga West führen. Blumes Landesliga-Bilanz aus fünf Partien: drei Niederlagen, ein Sieg und ein Unentschieden. Aktuell belegt der VfR Rang neun mit 19 Punkten.

Alles Makulatur. Am späten Sonntagabend erklärte Stratmann in einer Pressemitteilung erst jetzt die „Interimslösung beim VfR Horst“ für beendet. Blume wird wieder mit Graf die Zweite coachen.

"Schade, aber kein Beinbruch"

„Ich habe gesagt: Es ist kein Problem für mich“, so Blume. Er sei aber mit einer anderen Erwartung und anderen Ansprüchen in das Gespräch am Wochenende gegangen. Sein Fokus habe bereits darauf gelegen, Grundlagen für Spielergespräche im Hinblick auf die kommende Saison zu schaffen. Die Entwicklung jetzt kommentierte er wie folgt: „Für mich persönlich ist das schade, aber kein Beinbruch.“

Michael Blume trainiert künftig wieder die VfR-Zweite.
EN
Michael Blume trainiert künftig wieder die VfR-Zweite.

„Ich hoffe, dass die Erste die Klasse hält“, verabschiedete sich Blume von der einen Mannschaft, um gedanklich schnell umzuschalten: In der Kreisliga – den Aufstieg vorausgesetzt – Derbys gegen Kiebitzreihe vor 150 bis 200 Zuschauern zu spielen sei attraktiver als ein Auftritt in Eichede vor nur 40 Leuten.

Florian Rammer gehört dem VfR Horst seit 2008 an. Zurzeit macht er seine B-Trainerlizenz. Er arbeitet nebenberuflich für die HSV-Fußballschule.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen