Sport in Corona-Zeiten : Elmshorner Taekwondo-Trainerin Denise Liedtke: „Natürlich vermisse ich sie”

Avatar_shz von 28. April 2020, 15:00 Uhr

shz+ Logo
Ihre Schützlinge Lea Minnie (rechts) und Jule Martens (links) hat Trainerin Denise Liedkte hier beim Sparring noch im Blick; aktuell müssen die beiden Kämpferinnen von Rot-Weiß Kiebitzreihe wegen der Corona-Beschränkungen alleine trainieren.
Ihre Schützlinge Lea Minnie (rechts) und Jule Martens (links) hat Trainerin Denise Liedkte hier beim Sparring noch im Blick; aktuell müssen die beiden Kämpferinnen von Rot-Weiß Kiebitzreihe wegen der Corona-Beschränkungen alleine trainieren.

Ihren Schützling Lea Minnie sieht die Disziplin-Bundestrainerin schon seit Wochen nicht. Selbiges gilt für ihre Schüler.

Elmshorn/Kiebitzreihe/Uetersen | Fast so oft wie mit ihrem Lebensgefährten, nämlich an fünf von sieben Wochentagen, ist Denise Liedtke normalerweise als Lehrerin mit ihren Schülern an der Beruflichen Schule Elmshorn zusammen – und als Taekwondo-Trainerin mit ihrem Schützling Lea Minnie. „Natürlich vermisse ich sie“, machte Liedtke keinen Hehl daraus, dass die Beschränkungen, die von d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen