Handball-Hamburger Pokal : Elmshorner HT zeigt klassenhöheren Hamburgern die Grenzen auf

Patrick Davidsen (Elmshorner HT) trennte sich achtmal erfolgreich vom Spielgerät.
Patrick Davidsen (Elmshorner HT) trennte sich achtmal erfolgreich vom Spielgerät.

Mit 28:22 gewannen die Krückaustädter gegen die SG Hamburg-Nord II, die eine Klasse höher in der Hamburg-Liga spielt.

Avatar_shz von
30. November 2017, 12:00 Uhr

Elmshorn | Das Elmshorner Handball-Team ist zuhause eine Macht. Nach vier Siegen aus den ersten vier Heimspielen in der Landesliga Gruppe 1, ließen die Männer von Trainer André Zekorn nun einen klaren Erfolg in der zweiten Runde des Hamburger Handball-Pokals folgen. Mit 28:22 (14:10) gewannen die Krückaustädter gegen die SG Hamburg-Nord II, die eine Klasse höher in der Hamburg-Liga spielt.

„Zuhause muss uns erst mal jemand schlagen. Wir haben als Underdog befreit aufgespielt und einfach Spaß am Handball gehabt“, freute sich Zekorn über den gelungenen Auftritt seiner Mannschaft.

Nach zwei Minuten lagen die Gastgeber zwar mit 0:1 hinten, doch zwei Tore von Patrick Davidsen sorgten für die 2:1-Führung, die sie bis zur Halbzeitpause noch auf 14:10 ausbauten. Davidsen, der am Ende mit acht Treffern bester Werfer auf Seiten der Elmshorner war, Timo Neumann, der auf sieben Tore kam, sowie Pit Rubart, der sechsmal erfolgreich war, hatten maßgeblichen Anteil am Erfolg.

Herausheben wollte der Heim-Trainer aber höchstens das ganze Team: „Es war eine überragende Mannschaftsleistung. Die Dinge, die wir im Training einüben, haben sehr gut geklappt.“ Von einem Klassenunterschied konnte zu keiner Zeit die Rede sein. „Der Druck lag wohl eher bei den Gästen, als bei uns. Vielleicht haben sie uns am Anfang unterschätzt. Wir haben unser Spiel dann konsequent durchgezogen“, so Zekorn, der sich vor allem erfreut über die geringe Anzahl an Gegentreffern zeigte.

Neugierig blickt der EHT-Coach auf die nächste Runde, die allerdings erst ausgelost wird, wenn alle Partien dieser Runde gespielt worden sind. Bis dahin gilt die Aufmerksamkeit wieder der Liga und dem Heimnimbus.

Elmshorner HT – SG Hamburg-Nord II 28:22 (14:10)

Elmshorner HT: Gottwald – J. Neumann (1), Karl Torno (1), T. Neumann (7/2), Krauel (1),  Marxsen (1), Rubart (6), Kultscher, Zeuge, Davidsen (8), Schlüter, Saager (1), Dingler (2).

Zeitstrafen: Rubart, Zeuge

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker