Cheerleading : Elmshorn Maniacs tanzen (fast) allen etwas vor

Die Major Maniacs begeisterten in Lübeck mit spektakulären Stunts.
Die Major Maniacs begeisterten in Lübeck mit spektakulären Stunts.

Drei Elmshorner Teams qualifizieren sich für die Deutschen Meisterschaften über Pfingsten in Dresden.

bunk_michael_20171127_75R_3304_klein.jpg von
22. Februar 2018, 07:00 Uhr

Elmshorn | Viel mehr geht nicht: Alle drei Mannschaften der Elmshorner Maniacs haben sich in Lübeck für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Vor einer begeisterten Kulisse, darunter allein 100 mitgereiste Fans aus der Krückaustadt, holten die Mini Maniacs in der jüngsten Altersklasse (Peewees) und die Major Maniacs (Seniore Allgirl) die Landestitel.

Die Major Maniacs verwiesen auch die Konkurrenz aus den benachbarten Bundesländern Hamburg und Niedesachsen auf die Plätze. In der Kategorie Junior Allgirl (Altersgruppe U 17) belegten die Missy Maniacs Rang drei. Die Altersklasse U14 blieb aus Elmshorner Sicht in diesem Jahr unbesetzt.

„Alle Teams haben eine tolle Performance gezeigt“, sagte Susanne Wohlfeld. Die Cheerleaderbeauftragte der Elmshorn Fighting Pirates sprach von einem „herausragenden Erfolg“. Dieser sei aber steigerungsfähig. „Jetzt heißt es, nochmal eine Schippe oben drauf legen.“

Helfen dabei soll einmal mehr Akram Hemaidan. Der US-Amerikaner kommt wie in den vergangenen Jahren nach Elmshorn, um die Maniacs intensiv auf die nationalen Titelkämpfe vorzubereiten. Insbesondere für die Trainer erhofft sich Wohlfeld von dem Choreographen und Coach neue Impulse, die diese dann an die Tänzerinnen und Turnerinnen weitergeben.

Abseits des Meisterschaftsgeschehen feierten in Lübeck viele Eltern der jungen Elmshorner Cheerleader eine Auftrittspremiere. Sie zeigten unter dem Namen Grizzled Maniacs ihre in vielen Monaten einstudierte Darbietung unter dem Motto „You are never to old to cheer“ und erhielten ebenfalls viel Applaus.

Die Deutschen Meisterschaft finden am Pfingstwochenende (19./20. Mai) in Dresden statt. Bei dieser werden sich dann die etwa 60 Mädchen der drei Meisterschaftsteams mit den besten Gruppen Deutschlands messen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen