„Die Verpflichtung ist ein echter Hammer” : Elmshorn Fighting Pirates holen Rekordspieler zurück

Rückkehrer: Khairi Dickson trainierte bereits wieder mit den Pirates.
Rückkehrer: Khairi Dickson trainierte bereits wieder mit den Pirates.

3000 Yards und 45 Touchdowns: Khairi Dickson gehörte zu den herausragenden Footballern in der vergangenen GFL2-Saison. Nun heuert der Rekord-Runningback erneut bei den Pirates an.

shz.de von
07. Februar 2019, 16:50 Uhr

Elmshorn | Der Wunschspieler ist zurück: Die Elmshorn Fighting Pirates haben sich erneut die Dienste von Runningback Khairi Dickson gesichert. Am Mittwochabend überraschte der US-Amerikaner seine Teamkollegen beim Mannschaftstraining in der Sporthalle Krückaupark und traf auf durchweg strahlende Gesichter.

Es fühlt sich super an, wieder hier zu sein. Ich fühle mich in Elmshorn sowohl auf als auch abseits des Feldes richtig wohl Khairi Dickson über seine Rückkehr zu den Fighting Pirates
 

Über welche Qualitäten der Rückkehrer verfügt, wurde vergangene Saison ersichtlich. Dickson dominierte die German Football League 2 Nord nach Belieben.

Ein Mann der Rekorde

Atemberaubende 3067 Yards erzielte der US-Boy 2018 und agierte somit in seiner eigenen Sphäre – niemand weiteres kam auch nur in die Nähe von 2000 Yards. Mit 45 Touchdowns pulverisierte „KD“ zudem den vereinsinternen Touchdown-Rekord der Piraten.

Er trägt und ist die Nummer eins: Runningback Khairi Dickson war in der vergangenen Saison der mit Abstand erfolgreichste Ballträger der GFL 2 Nord.
Claus Bergmann
Er trägt und ist die Nummer eins: Runningback Khairi Dickson war in der vergangenen Saison der mit Abstand erfolgreichste Ballträger der GFL 2 Nord.
 

„Khairi war unsere erste Priorität auf dem Spielermarkt. Wir waren nach der vergangenen Saison stets in Kontakt geblieben und sind glücklich, dass er sich für uns entschieden hat. Die Verpflichtung ist ein echter Hammer“, sagt Pirates-Sportdirektor Max Paatz.

Kein Platz in Kanada

In den vergangenen Monaten versuchte Dickson sich bei sogenannten Tryouts für die Canadian Football League (CFL) zu empfehlen – der erhoffte Kaderplatz bei einem kanadischen Profi-Team blieb jedoch aus und somit gab „KD“ den hiesigen Piraten die Zusage.

„Ich habe in Elmshorn noch nicht alle Ziele erreicht“, sagt Dickson und meint damit weniger individuelle Statistiken, sondern vielmehr den Aufstieg in die Bundesliga. „Ich will mit der Mannschaft den Titel holen. Die persönlichen Ergebnisse kommen dann ganz von alleine“, so der Ballträger, der nach Quarterback Ryan Sample und Defensive Back Robby Kendall der dritte US-Importspieler für die neue Saison ist.

Nächster US-Boy im Anflug?

Laut Paatz wird bis zum Start des Trainingslagers (5. April in Elmshorn) noch ein weiterer Hochkaräter aus Übersee zum Team hinzustoßen. „Wir werden noch einen Akteur mit Bundesliga-Erfahrung verpflichten“, will der Sportdirektor jedoch noch keinen Namen verraten.

Bis dahin wird sich Dickson intensiv auf die kommende Spielzeit vorbereiten – Krafttraining und Sprintübungen gehören zum Tagesprogramm des Personal-Coach dazu. „Ich werde alles dafür tun, um noch stärker zu sein, als im vergangenen Jahr“, gibt sich der Amerikaner angriffslustig.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen