American Football : Elmshorn Fighting Pirates holen erneut Chris Beaulaurier

Ein Kraft-Kerl, der auch noch flott auf den Beinen ist: Linebacker Chris Beauraulier trägt 2018 zum zweiten Mal das gelbe Trikot.
Ein Kraft-Kerl, der auch noch flott auf den Beinen ist: Linebacker Chris Beauraulier trägt 2018 zum zweiten Mal das gelbe Trikot.

US-Amerikaner soll zentrale Rolle in der Abwehr übernehmen. 2017 war er der wertvollste Defense-Spieler.

shz.de von
10. Januar 2018, 12:30 Uhr

Jörn Maier, Headcoach der Elmshorn Fighting Pirates, hatte sich früh festgelegt, wen er aus dem us-amerikanischen Trio der Aufstiegssaison zur Premiere in der German Football League 2 (Nord) am liebsten wieder im gelben Dress der Seeräuber sehen würde: Nicht Top-Scorer Cody Coleman, sondern Verteidiger Chris Beaulaurier.

Nach einigen Wochen Hängepartie, in denen der Linebacker ein mögliches Engagement in seiner Heimat abcheckte, steht nun fest: Der wertvollste Defense-Spieler des Jahres 2017 (MVP) wird dem Team auch 2018 Stabilität geben.

„Ich habe mich erneut für die Fighting Pirates entschieden, weil es einfach sehr gut gepasst hat. Die Leute hier sind großartig, die Stadt gefällt mir auch und die Fans sind ebenfalls super“, erklärte Beaulaurier nun laut Pressemitteilung der Fighting Pirates.

Maier freut sich auf die Rückkehr des 24-Jährigen. „Er ist nicht nur ein hervorragender Spieler, sondern auch ein Anführer und einfach ein toller Typ“, sagte er über den kraftvollen Athleten, der seine 106 Kilogramm auf 1,83 Meter verteilt.

Wie bei US-Sportlern nicht unbedingt unüblich, sind die Ziele weit oben angesiedelt. „Ich möchte Meister werden. Sonst müssten wir doch gar nicht erst antreten, oder?“, erklärt der derzeit dritte US-Import im Elmshorner Kader, der wie seine Kollegen aus dem Ausland Mitte März in der Krückaustadt zum Trainingsauftakt erwartet wird.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen