Baseball 2. Bundesliga Nord : Elmshorn Alligators verteidigen die Tabellenführung

Punktegarant: US-Amerikaner Robbie Ingram steuerte zwei Triple zu den Erfolgen der Elmshorn Alligators bei.
Punktegarant: US-Amerikaner Robbie Ingram steuerte zwei Triple zu den Erfolgen der Elmshorn Alligators bei.

Nach zwei Siegen über die Hamburg Stealers II sind die Elmshorner weiterhin Spitze. Ein US-Amerikaner überragt erneut.

shz.de von
05. Juni 2018, 12:00 Uhr

Elmshorn | Baseball ist bekanntlich ein Teamsport, dennoch kann ein einzelner Akteur den Unterschied ausmachen. Das bekamen am vergangenen Wochenende die Hamburg Stealers II zu spüren.

US-Amerikaner Robbie Ingram avancierte im Bundesliga-Duell beim Tabellenletzten zum Matchwinner für die Elmshorn Alligators – 5:4 und 7:2-Erfolg. „Robbie hat sehr gut gespielt, sowohl am Schlag als auch als Pitcher“, sagte Spielertrainer Dennis Scherfisee.

Robbie Ingram erzielt Triple

Im ersten Spiel bewies Ingram bereits im zweiten Inning seine Qualitäten als Batter und erzielte ein Triple für den Tabellenführer, der somit früh in Führung ging. Nach sieben Innings hatten die Echsen das Ergebnis auf 5:2 ausgebaut.

Im Anschluss erhielt Start-Pitcher Noah Jens eine Pause und wurde von Sören Entress auf dem Wurfhügel ersetzt. Entress fand jedoch keinen Rhythmus und musste zwei gegnerische Runs hinnehmen.

Scherfisee reagierte sofort und tauschte Entress gegen Christopher Kegel aus. Der Schachzug machte sich bezahlt, Kegel brachte die 5:4-Führung ins Ziel.

Startschwierigkeiten beim Trainer

Im zweiten Spiel musste Scherfisee den verletzten André Lopacinski als Catcher ersetzen und hatte anfangs seine Probleme auf der ungewohnten Position. „Ich musste mich erst einmal an die Würfe von Robbie gewöhnen und somit unterliefen mir einige Fehler“, gestand Scherfisee.

Im Gegensatz zum ersten Duell mussten die Gäste, die von 30 mitgereisten Fans unterstützt wurden, allerdings nie zittern. Ingram erzielte erneut ein Triple und brachte seine Farben somit auf die Siegerstraße.

Mit Selbstvertrauen, aber auch Respekt ins Derby gegen Holm

„Wir sind gut drauf und wollen den Lauf auch am kommenden Sonnabend im Heimspiel gegen die Holm Westend 69´ers fortsetzen“, so der Alligator-Coach, der jedoch ein hitziges Duell erwartet. „Holm hat im Hinspiel bewiesen, dass man mit ihnen rechnen muss.“ Im Hinspiel Ende April trennten sich beide Teams mit einem Split.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen