Von abgezockt bis nervös : Die Höhen und Tiefen der VG Elmshorn

Nachträgliches Geburtstagsgeschenk für Svea Brügge (Mitte): Die Volleyballerin der VG Elmshorn wurde vergangenen Freitag 34 Jahre alt. Am Sonntag siegte die VGE mit 3:1 bei WiWa Hamburg.
Nachträgliches Geburtstagsgeschenk für Svea Brügge (Mitte): Die Volleyballerin der VG Elmshorn wurde vergangenen Freitag 34 Jahre alt. Am Sonntag siegte die VGE mit 3:1 bei WiWa Hamburg.

Elmshorner Regionalliga-Volleyballerinnen schlagen WiWa Hamburg und kämpfen gegen sich selbst.

shz.de von
23. Oktober 2018, 13:15 Uhr

Elmshorn | Michael Behrmann blickt aktuell gern auf die Tabelle in der Volleyball-Regionalliga Nord. Nach dem ersten gespielten Saisonviertel findet der Trainer seine VG Elmshorn bereits an Position vier wieder. Damit liegen die Elmshornerinnen voll im angepeilten Zielkorridor.

Die Leistungen schwanken

Eine schöne Momentaufnahme, mehr aber auch nicht: Diesen Eindruck vermittelt zumindest Behrmann selbst, wenn er sich an die ersten fünf Partien zurückerinnert. „Schwankend“, lautet sein kurzes, wenn auch präzises Fazit.

Er weiß: Wollen seine Elmshornerinnen auch am Ende der Saison in der oberen Tabellenhälfte stehen, müssen sie an ihrer Konstanz werkeln. Derzeit gebe es während der Spiele noch zu viele Ausschläge nach unten.

Findungsphase längst nicht abgeschlossen

So auch beim 3:1-Auswärtserfolg gegen WiWa Hamburg. Starken Phasen, in denen der Aufsteiger totale Dominanz ausstrahlte, folgten einmal mehr Schwächeperioden. „Es herrscht immer noch Nervosität in der Mannschaft“, gesteht Behrmann. Auch nach fünf Spielen. Er gibt sich jedoch zuversichtlich, dass Sicherheit und Selbstvertrauen in der neu formierten Truppe in den folgenden Wochen weiter steigen.

Jedes Spiel hilft

Dafür würden letztlich auch die Spiele selbst sorgen – am besten dann, wenn sie wie gegen eine „gestandene Regionalliga-Mannschaft“ wie WiWa mit einem Erfolgserlebnis enden. „Das war richtig und wichtig“, zeigte sich der Coach entsprechend erleichtert.

Dennoch steht zu befürchten, dass Rang vier schon am Sonntag, 28. Oktober, wieder geräumt werden muss: Dann ist der noch ungeschlagene 1. VC Parchim ab 15 Uhr zu Gast in der Boje-C.-Steffen-Halle am Koppeldamm. Für die VGE bietet das Duell aber primär eine weitere Chance, zusammen- und womöglich sogar über sich hinauszuwachsen.

VG WiWa Hamburg – VG Elmshorn 1:3

VG Elmshorn: Schümann, Jensen, Maier, Boyens, Deutschendorf, Saß, Rieck, Dernehl, Brügge, Sell.

Satzergebnisse: 25:22, 15:25, 21:25, 12:25

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen