Deutsche Hochschulmeisterschaften im Rudern : Carina Hein landet auf dem Treppchen

Großer Erfolg: Carina Hein holte Silber bei der DHM.
Großer Erfolg: Carina Hein holte Silber bei der DHM.

29-Jährige vom Elmshorner Ruder-Club holt überraschend die Silbermedaille im Leichtgewichtseiner über 1000 Meter. ERC-Chef Westphal gratuliert zu seiner besonderen Leistung.

shz.de von
11. Juli 2018, 16:00 Uhr

Elmshorn | Carina Hein konnte ihr Glück kaum fassen. „Das war ein richtig geiles Rennen“, sagte die 29-Jährige vom Elmshorner Ruder-Club, „zum ersten Mal habe ich’s aufs Treppchen geschafft.“

Hein, die ein Fernstudium an der Uni Koblenz absolviert, holte bei der 71. Deutschen Hochschulmeisterschaft der Ruderer die Silbermedaille im Leichtgewichtseiner über 1000 Meter.

„Das ist etwas ganz Besonderes.”

Ein Erfolg, der nicht nur die Elmshornerin überraschte, sondern auch den ERC-Vorsitzenden Peter Westphal. „Ich weiß gar nicht, ob überhaupt schon mal jemand aus unserem Verein sowas geschafft hat. Das ist etwas ganz Besonderes“, so Westphal.

Hein, die erst vor drei Wochen Landesmeisterin im dänischen Hadersleben geworden ist, legte im DHM-Finale am Sonntag einen beeindruckenden Schlussspurt hin.

„Bei 500 Metern habe ich die Schlagzahl erhöht und mich vom vierten auf den zweiten Platz vorgearbeitet“, berichtete die Studentin. Mit einer Zeit von 3:56,29 Minuten überquerte Hein die Ziellinie. Die Erstplatzierte aus Würzburg war nur 1,73 Sekunden schneller.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen