zur Navigation springen

3. Handball-Liga : „Wölfe“ erwarten Team der Stunde

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Am Sonnabend erwartet das Bech-Team den zuletzt auftrumpfenden SC Magdeburg II in der Edgar-Meschkat-Halle.

Altenholz | Geht man nur von den Tabellenplätzen aus, so sind die Handballer des TSV Altenholz im Heimspiel gegen den Tabellen-14. SC Magdeburg II am Sonnabend, ab 19.30 Uhr, eindeutiger Favorit. „Klar wollen wir gewinnen“, sagt auch „Wölfe“-Coach Mannhard Bech. „Doch mit dem SC Magdeburg II kommt die Mannschaft der Stunde zu uns.“ Bech zählt dabei die Erfolge der Magdeburger in den vergangenen Wochen auf. „Sieben Punkte aus fünf Spielen, darunter Siege über den HSV Hamburg, SV Anhalt Bernburg und beim VTG Altjührden sowie ein 31:31 beim VfL Fredenbeck zeigen deutlich auf, dass unsere Gäste eine klare Entwicklung nach vorne gemacht haben“, hat Bech seine Mannschaft gewarnt, auch wenn das Hinspiel in Magdeburg deutlich mit 37:32 gewonnen wurde.

„Wir haben zwar die vergangenen sechs  Spiele  für  uns  entschieden, doch es hat sich auch gezeigt, dass es bei uns Mängel in der Abwehr gibt“, bemerkt der Altenholzer Coach. Mit der Abwehrleistung bei DHK Flensburg und gegen den SV Anhalt Bernburg war er gar nicht zufrieden. „Zur Defensive gehört die Abwehr und auch die Torwartleistung.“ Bech geht davon aus, dass die letzten Trainingseinheiten diesbezüglich etwas gebracht haben.

Im Spiel gegen den SC Magdeburg II müssen die „Wölfe“ sowohl auf Patrick Starke als auch auf Jannick Boldt verzichten. „Wir sollten diese Ausfälle , wie schon einige Male in der laufenden Saison, kompensieren können“, ist Bech zuversichtlich. Für die „Wölfe“ ist es wichtig, Alexander Saul, Andre Czech und Nico Richter unter Kontrolle zu bringen. Daneben sind Jan Hübner und Tim Wiebe zu beachten.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 17.Feb.2017 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen