Segeln : WM: Starker 5. Platz für Scheel/Feilcke

Die Eckernförderin Freya Feilcke (re.) wurde in der 29er-Klasse zusammen mit Steuerfrau Maru Scheel (Kiel) in China WM-Fünfte.
Die Eckernförderin Freya Feilcke (re.) wurde in der 29er-Klasse zusammen mit Steuerfrau Maru Scheel (Kiel) in China WM-Fünfte.

Die Eckernförder Vorschoterin Freya Feilcke und ihre Kieler Steuerfrau Maru Scheel beenden die WM mit Platz vier in der letzten Wettfahrt.

img-20200528-144410_6aOxiklg.jpg von
16. Dezember 2017, 06:00 Uhr

Sanya | Es war eine anstrengende, aufregende und auch durchaus erfolgreiche Woche für die Eckernförder Jugend-Seglerin Freya Feilcke (Foto, re.). Sie nahm als Vorschoterin zusammen mit ihrer Steuerfrau Maru Scheel in der 29er-Klasse an der Weltmeisterschaft im chinesischen Sanya teil. Gestern war die 13. und letzte Wettfahrt – und das norddeutsche Duo konnte sich in der Gesamtwertung durch den vierten Platz im letzten Rennen noch einmal verbessern. Am Ende wurde es Rang 5, hinter den dominierenden Italienerinnen, Russland auf Platz zwei, den Australierinnen (3.) und Frankreich (4.). Nur fünf Punkte fehlten Feilcke/Scheel zu einer WM-Medaille.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen