zur Navigation springen

Wittensee-Fight: Neue Namen in den Siegerlisten

vom

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Wittensee | Für seine festen Anhänger ist der Wittensee-Fight als Regattaauftakt beim Wassersportclub am Wittensee Programm. 2013 waren 70 teilnehmende Boot in den Klassen "14-footer", "Musto Skiff", "505er" und "29er" am Start. Gute Bedingungen herrschten am ersten Wettfahrttag, als bei südwestlichen Winden um drei bis vier das Team um Wettfahrtleiter Jan Reifferscheidt die Boote auf die Bahn schickte. Allerdings machten die geringen Wassertemperaturen und der zunehmende Wind den Seglern zu schaffen und sorgten dafür, dass in den einzelnen Bootsklassen zum einen etlichen Teilnehmer in den Wettfahrten zwei und drei gar nicht erst starteten, beziehungsweise nicht alle Boote ordnungsgemäß das Ziel erreichten. Deutlich besser verliefen die letzten beiden Wettfahrten am Sonntag. Kam es am Tag zuvor noch auf Kraft und Ausdauer an, mussten sich die Segler am Sonntag bei guten zwei Windstärken mehr auf Taktik und Segeltechnik ausrichten. Galt die Mannschaft Borkenstein/Dietrich (WSCW) als Favorit, konnte diese an ihren Erfolg in der Vergangenheit nicht mehr anknüpfen, sie mussten den Pokal, den sie die letzten drei Jahren stets mit nach Hause nahmen, mit nur einem Punkt Differenz an Oliver Voss/Jens Holscher vom Kieler Yachtclub abgeben.

Neue Namen bestimmten die ersten Plätze bei der Jugend-Umsteigerbootsklasse 29er, die ersten vier davon machte der Kieler Yachtclub unter sich aus. So siegte Hinnerk Siemsen mit Vorschoter Sören Brandt ebenfalls nur mit einem Punkt Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. Souverän segelte Julian Ramm (KYC) mit dem bestmöglichen Ergebnis in seinem Musto Skiff der Konkurrenz davon, er holte sich mit nur vier Gesamtpunkten auch in diesem Jahr den Sieg. Einen Wiederholungserfolg gab es auch für das 505er-Team Lutz Stengel/Frank Feller aus Rostock, aufgrund von fünf ersten Plätzen hätten sie zur letzten Wettfahrt nicht mehr starten müssen.Ergebnisse

Int. 14 Footer: 1.Voss/Holscher (KYC), 2. Borkenstein/Dietrich (WSCW), 3. Bernitt/Holste (WSCW), 4. Ehrig/Lührs (WSCW), 5. Rother/Lassen (SVW).

505er: 1.Stengel/Feller (Rostocker Yachtclub), 2. Rasenack/Brückner (Zwischenahner Segelklub), 3. Olbrysch/Thies (Hamburger Segelclub = HSC), 4. Jungclaus/Tschentscher (HSC), 5. Anton/Denecke (HSC).

29er: 1. Siemsen/Brandt (KYC), 2. Huchel/Bergmann (KYC), 3. Stingele/David (KYC), 4. Block/Block (KYC), 5. Blumroth/Berking (FSC).

Musto Skiff: 1. Ramm (KYC), 2. Kemper (KYC), 3. Gerngross (WSCW), 4. Schulze (Grömitzer Segelclub), 5. Bollongino (YCWA).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen