zur Navigation springen

Prellball : Willi Jahn mit Werder Bremen in nationaler Spitze

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Willi Jahn spielt mit 71 Jahren Prellball bei Werder Bremen – und das sehr erfolgreich.

Eckernförde | Willi Jahn aus Eckernförde hat seine wahrscheinlich letzte Saison für den SV Werder Bremen hinter sich. Der 71-Jährige spielt allerdings nicht Fußball, sondern eine Sportart, die früher sehr beliebt war, heute aber für viele eher unbekannt ist – nämlich Prellball. Über die Landes- und Norddeutschen Meisterschaften hatten sich die Werderaner für die Deutschen Meisterschaften der Senioren in Fredenbek qualifiziert, wo sie den dritten Platz belegten. In der Vorrunde gab es ein 40:35 gegen Valle 1875, ein 27:27 gegen den Viersener TV und eine 33:37-Niederlage gegen den Idauer TV. In der Endrunde folgten ein 34:28 gegen den TB Essen Haarzopf 03 und ein 38:42 gegen Viersen. Damit stand der SV Werder im Spiel um Platz 3 dem SC Wentorf gegenüber, gegen den man sich mit 38:30 durchsetzte. Das Finale gewann der SF Rickling mit 40:38 gegen Viersen.

Aber wie ist es überhaupt dazu gekommen, dass ein Eckernförder für Werder Bremen spielt? Der Kontakt kam über den früheren Werder-Präsidenten Klaus-Dieter Fischer zu Stande. Jahn, der zuvor beim EMTV aktiv war, spielte seinerzeit in Büdelsdorf, wo ein Mitspieler auch für Werder spielte. Die Bremer suchten damals einen Linkshänder. Jahn und Fischer spielten daraufhin einige Jahre zusammen in einer Mannschaft, ehe Fischer vor vier Jahren aufhörte. „Er ist aber weiterhin interessiert und hält sich stets auf dem Laufenden“, erklärt der Eckernförder.

Jahn bedauert es etwas, dass der früher populäre Prellball-Sport heute kaum noch gespielt wird: „Es gibt in Schleswig-Holstein ja nicht einmal mehr eine Liga, nur einmal im Jahr den Schleswig-Holstein-Pokal. Falls es jedoch genug Interessierte gäbe, wäre ich durchaus bereit, meine Erfahrungen weiterzugeben. Prellball erfordert eine gute Reaktion und Beweglichkeit. Er ist nicht körperbetont und kann bis ins hohe Alter gespielt werden“, nennt Jahn die Vorzüge.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 14.Jun.2017 | 05:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen