zur Navigation springen

Handball-Testspiel : Wiedersehen mit alten Freunden

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der 23-jährige Sebastian Firnhaber trifft mit dem THW Kiel heute, ab 19.30 Uhr, bei seinem Ex-Klub TSV Altenholz zum Testspiel an.

von
erstellt am 15.Aug.2017 | 06:00 Uhr

Altenholz | Wenn der Drittliga-Meister TSV Altenholz heute in der heimische Edgar-Meschkat-Halle den großen THW Kiel zum Testspiel empfängt, wird es für Sebastian Firnhaber ein Wiedersehen mit seiner alten Mannschaft geben. Der 23-jährige Handballer unterschrieb nach herausragenden Leistungen bei den Altenholzer „Wölfen“ im vergangenen Dezember einen Vertrag beim deutschen Rekordmeister. Im Gespräch mit der Eckernförder Zeitung spricht der Rotschopf, der von seinen Mitspielern mit dem Spitznamen „Flamme“ bedacht wurde, über seine Zeit in Altenholz und was er sich beim THW vorgenommen hat.

Sebastian Firnhaber, sie stecken mitten in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit in der Handball-Bundesliga. Wie Kräfte zehrend muss man sich diese Zeit unter Trainer Alfred Gislason vorstellen?

Sebastian Firnhaber: Gestern war mal wieder ein Tag frei, den wir voll und ganz zur Regeneration nutzen sollten. Das war auch wirklich notwendig. Die Intensität war auch beim TSV Altenholz hoch, aber das hier beim THW ist natürlich noch einmal etwas ganz anderes. Die Vorbereitungszeit tut schon weh, aber ich weiß ja auch wofür ich es mache. Handball ist jetzt mein Beruf und ich lege all meinen Fleiß da rein.

Am Sonnabend spielten sie noch gegen den FC Barcelona und warfen drei Tore. Heute gibt es das nächste Testspiel gegen ihren Ex-Verein TSV Altenholz. Freuen sie sich darauf?

Ganz klar. Es ist immer schön, zurück zu kehren. Der TSV Altenholz hat vielleicht nicht immer viele Fans in der Halle, aber alle die da sind, sind auch mit dem Herzen dabei. Die familiären Verhältnisse rund um den Verein zeichnen ihn aus. Das hat auch mich in meiner Entwicklung weiter nach vorne gebracht.

Haben sie denn noch Kontakt zu den alten Kameraden, denen sie heute nun plötzlich gegenüberstehen werden?

Ja. Ich verfolge natürlich alles rund um den TSVA sehr interessiert und habe mit sehr vielen Spielern und auch Trainer Mirko Baltic noch regelmäßig Kontakt. Es wird wirklich schön sein, heute gegen die alten Kumpels zu spielen.

Was trauen sie dem TSV Altenholz in der 3. Liga zu?

Ich hoffe und denke auch, dass sie eine erfolgreiche Saison und eine gute Rolle in der Liga spielen werden.

Und was erhoffen sie sich persönlich in der anstehenden Saison beim THW?

Ich will weiterhin einfach alles mitnehmen. Jede Erfahrung und Trainingseinheit bringt mich weiter und lässt mich besser werden. Meine Abwehrstärke zeichnet mich aus, aber ich hoffe, dass ich auch im Angriffsspiel meine Einsatzzeiten bekomme. Da hilft es mir natürlich, dass ich sowohl am Kreis als auch im Rückraum spielen kann.

Der THW Kiel hat keine so erfolgreiche letzte Saison hinter sich. Was darf man in dieser Spielzeit erwarten?

Das ist ganz schwer zu sagen. Aber klar ist, dass der THW immer um Titel mitspielt. Wir wollen in allen Wettbewerben möglichst weit kommen. Auf jeden Fall empfinde ich es als große Ehre, für diesen Klub zu spielen.


● Das Testspiel zwischen dem TSV Altenholz und dem THW Kiel beginnt um 19.30 Uhr in der Edgar-Meschkat-Halle. Karten gibt es an der Abendkasse. Erwachsene: 5 Euro, ermäßigte Karten: 3 Euro.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen