zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga : Waldeck wünscht sich Leistung wie gegen Plön

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der MTV Dänischenhagen tritt beim Tabellennachbarn Heikendorf an. Auch der Gettorfer TV trifft auf ein Team auf Augenhöhe.

Gettorf | Nach der Niederlage bei der SG Eidertal, steht der Gettorfer TV in der Handball-Kreisoberliga Förde der Männer wieder auf dem vorletzten Rang. Es wäre gegen die nur einen Platz besser stehende HSG Mönkeberg-Schönkirchen III also enorm wichtig, beide Punkte einzufahren. Zumal der GTV ein Heimspiel hat und auch das Hinspiel für sich entschied. Mit einem Auswärtserfolg beim Heikendorfer SV könnte der MTV Dänischenhagen punktemäßig mit dem Gegner gleich ziehen. Davon ist Schlusslicht TSV Altenholz III im Heimspiel gegen den Tabellendritten TSV Kronshagen II weit entfernt.


Heikendorfer SV – MTV D’hagen   Sbd., 18 Uhr

„Auch wenn wir gegen den Tabellenführer TSV Plön verloren haben, die Leistung war top“, sagt MTV-Trainer Thomas Waldeck, der sich nun beim HSV eine ähnlich starke Leistung wünscht. Wieder einmal ist nicht klar, wie der MTV-Kader am Spieltag aussehen wird, doch zuletzt gegen Plön zeigte die Mannschaft, was auch mit einer schmalen Bank möglich ist. „Zwei Punkte aus Heikendorf mitbringen – das würde uns weiter ans Mittelfeld heranbringen“, so die Hoffnung der MTV-Trainers.


Gettorfer TV – Mö-Schö III   So., 16.15 Uhr

„Die HSG ist eine Wundertüte. Man weiß nie, in welcher Besetzung sie antritt“, sagt GTV-Spieler Finn Hahnewald. Und auch wenn die Gettorfer wohl auf ihren treffsicheren Youngster Brian Lübker wegen einer Grippe verzichten müssen, ist Hahnewald dennoch optimistisch, dass sein Team den Hinspielerfolg wiederholen kann. „Zumal alle anderen Spieler bei dieser Heimpartie dabei sind“, so Hahnewald. Er rechnet zudem mit Vorteilen für sein Team, da die Gäste es gewohnt sind mit Backe zu spielen. Das ist in der Gettorfer Halle aber verboten.

TSV Altenholz III – TSV Kronsh. II  So., 17 Uhr

Nach dem das Spiel am vergangenen Wochenende kampflos wegen diverser Ausfälle verloren gegeben werden musste, hofft man beim TSV Altenholz III jetzt darauf, eine spielfähige Mannschaft auf die Beine stellen zu können. „Wir haben aber immer noch viele Ausfälle“, sagt TSV-Spieler Torsten Kinzig.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen