Fußball : Waabs vor Topspiel zuversichtlich

Engagiert an der Seitenlinie: Der neue Waabser Trainer Andreas Obermüller reist mit seiner Mannschaft zum Topspiel nach Bredenbek.   Fotos: peters
Engagiert an der Seitenlinie: Der neue Waabser Trainer Andreas Obermüller reist mit seiner Mannschaft zum Topspiel nach Bredenbek. Fotos: peters

In der Fußball-Kreisklasse A steht der 5. Spieltag auf dem Programm.

shz.de von
07. September 2018, 20:12 Uhr

Eckernförde | In der Fußball-Kreisklasse A Mitte-Nord kommt es am Sonntag zum Topspiel zwischen dem Tabellenzweiten SSV Bredenbek und dem Vierten TSV Waabs. Verstecken will sich das Team von Andreas Obermüller in keinem Fall. „Warum auch, nach zuletzt drei Siegen in Folge“, strahlt Co-Trainer Toni Fahn ebenso wie sein Chef Zuversicht aus. Spitzenreiter Barkelsbyer SV will beim TSV Kronshagen II seine makellos weiße Weste behaupten und mit einem Sieg die Führung ausbauen. An der möchte auch die SG Eckernförde/Fleckeby dranbleiben. Ein Erfolg beim bisher sieg- und punktlosen TSV Altenholz III wäre dafür Pflicht. Doch Vorsicht, der TSV verkaufte sich zuletzt beim 1:2 in Barkelsby richtig teuer. Vom Tabellenende weg möchte dagegen Aufsteiger Brekendorfer TSV. Ob die Mannschaft von Andy Sakowski tatsächlich ihren ersten Saisonerfolg feiern wird, hängt auch davon ab, mit welcher Truppe sein Gegenüber Jan Retzlaff mit dem Eckernförder SV III wird auflaufen können. Der Gettorfer SC II ist derzeit völlig von der Rolle. Trainer Guido Krenz zeigte sich nach der jüngsten 0:8-Klatsche gegen den Suchsdorfer SV II mächtig angefressen. Ob eine Wiedergutmachung ausgerechnet beim TSV Borgstedt, der gegen Bredenbek ein 0:0 holte, gelingt, erscheint fraglich.

In der Nord-Staffel könnte die noch mit zwei Spielen in Rückstand liegende SG Schwansen einen Satz in der Tabelle machen, wenn die Mannschaft von Alexander Luft heute um 16 Uhr den bis dato sieglosen VfR Schleswig bezwingt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen