zur Navigation springen

Waabs II feiert zweiten Saisonsieg

vom

Fußball-Kreisklasse A Rendsburg-Eckernförde: Führungstrio Friedrichsholm, Nübbel und Rieseby setzt sich weiter von den Verfolgern ab

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Eckernförde | Am 1. Mai wickelte die Fußball-Kreisklasse A den am 9. Dezember ausgefallen 19. Spieltag erfolgreich ab. Mit jeweils sicheren Siegen setzte sich das Führungstrio FSV Friedrichsholm SSV Nübbel und TSV Rieseby von den Verfolgern ab, denn Surendorf kam beim 2:2 gegen den TSV Groß Vollstedt über ein 2:2 nicht hinaus. Am Tabellenende gelang Schlusslicht TSV Waabs II gegen TSV Vineta Audorf II mit 3:1 der zweite Saisonsieg.

FSV Friedrichsholm -

SV Langwedel 2:1 (2:0)Der Tabellenführer wiederholte den Hinspielsieg. Bereits in der ersten Minute traf Trainer Holger Steensen zum 1:0, ehe Stefan Holze, der in der 78. Minute einen Foulelfmeter verschoss, per Strafstoß zum 2:0 kam. Spannend wurde es, als Lars Kranold auf 2:1 verkürzte.

Tore: 1:0 Holger Steensen (1.), 2:0 Stefan Holze (44.), 2:1 Lars Kranold (73.).

Gelb-Rote Karte: Peter Brzozowski (88., Meckern, FSV).

SV Hamweddel -

SSV Nübbel 1:4 (1:1)Verärgerung im Hamweddel-Lager! Anfang der 2. Halbzeit erlitt Kapitän Steffen Dammann einen Handbruch. "Danach hat unser Spiel einen Knacks bekommen", sieht SV-Trainer Edmund Benkewitz darin eine Teilschuld an der späten Niederlage. Der zweite Schuldige war mit dem Schiedsrichter schnell ausgemacht: Nach Meinung von Benkewitz fiel das Gegentor zum 1:2 aus klarer Abseitsposition und das Foul zum 1:3 durch Elfmeter fand vor dem Strafraum statt.

Tore: 0:1 Tim Rathjens (25.), 1:1 Stephan Gillert (45.), 1:2 Marcel Liebke (50.), 1:3, 1:4 Niklas Barüske (60., 77.).

Eckernförder SV III -

TSV Rieseby 2:4 (0:2)Nach einer guten Stunde führten die Riesebyer bereits mit 4:0. "Aufgrund der zweiten Halbzeit geht der Sieg in Ordnung", erkennt ESV-Trainer Sven Thimian den Sieg der Gäste sportlich an. Seine Elf war jedoch keineswegs dauerhaft unterlegen, und hatte auch Aktionen nach vorne. Nur kamen die Tore von Remy Bocquet (83.) und Töns Dohrn in der Schlussminute einfach zu spät, um noch einmal eine Aufholjagd zu starten.

Tore: 0:1 Dennis Tharau (4.), 0:2 Frank Zobott (45.), 0:3 Heiko Otto (55.), 0:4 Christian Kreßler (65., FE), 1:4 Remy Bocquet (83.), 2:4 Töns Dohrn (90.).

TSV Gross Vollstedt -

Surendorfer TS 2:2 (1:0)Die Platzherren können mit diesem Resultat leben, doch für die Gäste ais Surendorf ist es bereits das neunte Unentschieden. Zu wenig im Kampf um einen Aufstiegsplatz. Dabei hatte STS-Routinier Olaf Radau das 0:1 in der 75. Minute in eine 2:1-Führung gedreht, aber das Tor von Thore Fritz (80.) sorgte noch für die Punkteteilung.

Tore: 1:0 Henning Heß (19.), 1:1,1:2 Olaf Radau (52., 75.), 2:2 Thore Fritz (80.).

Osdorfer SV II -

VfR Eckernförde II 6:1 (2:0)Das hohe Resultat täuscht über den Spielverlauf hinweg. 80 Minuten hielt der VfR die Partie offen, doch ab der 81. Minute brachen alle Dämme, als Osdorf binnen zehn Minuten vier Mal traf. Vierfacher Torschütze war Daniel Drews, der sein Konto auf 27 Treffer erhöhte.

Tore: 1:0, 2:0 Daniel Drews (5., 9.), 2:1 Tobias Schnoor (77.), 3:1, 4:1 Daniel Drews (81., 87.), 5:1 Nils Schultz (88.), 6:1 Leif Dahsel (90.).

SG Holtsee/Sehestedt II -

SG Nindorf/Tappendorf 0:4 (0:1)Während die Nindorfer immer noch ihre Chancen auf den Aufstieg wahren, sieht es für die SG Holtsee/Sehestedt II immer düsterer aus. "Eine Stunde haben wir noch gut mitgehalten", sagt SG-Trainer Sebastian Pottel. Doch seine Elf brachte sich am Ende selbst um einen möglichen Punkt, da die Abwehr schwere Fehlern fabrizierte.

Tore: 0:1 Klaus Thiedemann (14.), 0:2, 0:3 Sven Struve (61., 77.), 0:4 Birk Thiedemann (84.).

SV Bokelholm -

TuS Jevenstedt II 3:1 (1:0)Mit diesem Sieg hat sich Bokelholm vorerst aus der Abstiegszone befreit, während Jevenstedt ab sofort sämtliche Ambitionen in Sachen Aufstieg begraben kann.

Tore: 1:0 Joschka Grunau (30.), 2:0 Philip Grunau (60.), 2:1 David Stettin (70.), 3:1 Krister Göttsch (80.).

TSV Waabs II -

TSV Vineta Audorf II 3:1 (0:0)Hier standen sich zwei Teams gegenüber, die sich mit Ligaspielern verstärkten. "Wir hätten zur Pause schon 2:0 führen müssen", sagt der Waabser Trainer Hans-Werner Lempke, der zudem von einem "hoch verdienten Sieg" sprach. Die Gelb-Rote Karte für den Audorfer Christoph Bellgardt kam den Platzherren zugute. Mike Riedel (82.) eröffnete die turbulente Schlussphase mit einem Eigentor, machte es aber schon zwei Minuten später mit dem 1:1 wieder gut.

Tore: 0:1 Mike Riedel (82., ET), 1:1 Mike Riedel (84.), 2:1 Michael Hansen (87.), 3:1 Niclas Theimann (90.).

Gelb-Rote Karte: Christoph Bellgardt (72., Unsportlichkeit, Audorf).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen