zur Navigation springen

Vizemeister EMTV schließt die Saison mit zwei Siegen ab

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 06.Apr.2017 | 06:00 Uhr

Mit zwei Auswärtssiegen bei Polizei Neumünster und in Brügge hat sich die Tischtennis-Mannschaft des Eckernförder MTV die Vizemeisterschaft in der 2. Bezirksliga B gesichert und sich somit für die Relegation zur 1. Bezirksliga qualifiziert.

In Neumünster blieben Jan Merten Caspar und Mannschaftsführer Stefan Bendtfeldt ungeschlagen und legten den Grundstein für den 8:4-Erfolg. Im zweiten Spiel gegen Brügge ging es wesentlich knapper zu. Sowohl Bendtfeldt, Caspar als auch Thielemann holten zwei Einzelsiege, wobei es fast immer über die volle Fünf-Satz-Distanz ging. Nur Sönke Smit stand an diesem Abend etwas neben sich und steuerte nur einen Einzelsieg bei.

Damit steht nun voraussichtlich Anfang Mai der Saisonhöhepunkt für die Eckernförder an. Im Relegationsspiel gegen den Zweiten der Parallelstaffel, TSV Kronshagen II, geht es um den letzten Aufstiegsplatz. In dieser Partie müssen die Spieler um Stefan Bendtfeldt schon einen starken Tag erwischen, da die Kronshagener mit starken Spielern besetzt sind. Wie ernst die Randkieler dieses Spiel nehmen, zeigte sich, als beim Auswärtsspiel in Brügge Altmeister Harry Todt auftauchte, um sich einen Eindruck über die Spielstärke des EMTV zu machen. Aufgrund der dort gezeigten Leistung werden die Spieler aus Kronshagen sicher nicht vor Angst erstarren.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen