zur Navigation springen

Vier Mannschaften marschieren vorne weg

vom

shz.de von
erstellt am 16.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Eckernförde | Nach dem 2. Spieltag der Kreisklasse A steht der bei vielen Trainern als Meisterschaftsanwärter gehandelte FC Fockbek nach einer 1:5 (1:0)-Niederlage gegen den SV Fleckeby noch ohne Punktgewinn am Tabellenende. Ganz vorne rangiert neben EIF momentan der Gettorfer SC II, der gegen Absteiger SV GW Todenbüttel siegreich blieb (4:1). Auch die SG BSV/EMTV, der Wittenseer SV und Aufsteiger FSV Friedrichsholm können auf eine optimale Ausbeute von sechs Punkten verweisen.

SG BSV/EMTV -

SV Felm 6:3 (3:1)Bei der SG läuft es schon richtig rund. "Ich bin sehr zufrieden. Wir sind personell gut aufgestellt und mit Ausnahme von zwei Nachlässigkeiten zum Ende der Partie hin war auch die Leistung gegen die Felmer überzeugend", bilanziert SG-Spielertrainer Stefan Truelsen. Entgegen kam seiner Mannschaft, dass sich die Gäste nicht nur hinten reingestellt, sondern auch nach vorne agiert haben. So hatten die Hausherren, bei denen sich Jim Kosslitz erfolgreich um SV-Torjäger Henrik Listner kümmerte, die Räume, die sie benötigten, um ihr Spiel aufzuziehen.

Tore: 1:0 Björn Geng (11.), 2:0 Andre Kimitta (21.), 2:1 Thorben Bull (22.), 3:1 Frank Moor (44.), 4:1 Jasper Stock (56.), 5:1 Moor (66.), 6:1 Geng (70.), 6:2 Jürgen Winkelmann (83.), 6:3 Hendrik Marquardt (90.).

Wittenseer SV -

Brekendorfer TSV 4:2 (1:2)Beim Pausentee sah es alles andere als nach einem weiteren Erfolg der Thede-Schützlinge aus. "Wir hatten in den ersten 45 Minuten überhaupt keine Ordnung und ließen den Gegner schalten und walten", kritisiert der WSV-Coach, der in der Halbzeit die Fehler deutlich ansprach. "Ganz wichtig war zudem der schnelle Ausgleich, denn fortan bestimmten wir die Partie", so Thede.

Tore: 0:1 Staack (28.), 0:2 Drews (30.), 1:2, 2:2, 3:2 Reimers (40., 50., 75.), 4:2 Pascal Diedrichsen (88.).

Gelb-Rote Karte: Staack (65., wdh. Foul, BTSV).

Gettorfer SC II -

SV GW Todenbüttel 4:1 (0:1)Die Hausherren brauchten eine ganze Halbzeit, um ins Spiel zu finden. Vor dem Seitenwechsel waren die Gäste eindeutig die bessere Mannschaft. Nach Wiederbeginn zeigte sich der GSC II stark verbessert. Nico Anders (52.) besorgte den Ausgleich, gegen einen Gegner, der nun nichts mehr entgegensetzen konnte.

Tore: 0:1 Ole Petersen (26.), 1:1 Anders (52.), 2:1 Christopher Grube (66.), 3:1 Marvin Wittern (77.), 4:1 Wittern (79.).

FC Fockbek -

SV Fleckeby 1:5 (1:0)Beim FC kommt aktuell vieles zusammen, was für wenig Optimismus sorgt. "Wir müssen erst einmal den Spaß am Fußball wiederfinden, ehe wir uns Ziele setzen können", so Liga-Obmann Sascha Hoppe. Bis zum Pausenpfiff sah es für die Hausherren, die sich einige sehr gute Chancen herausspielten, noch vielversprechend aus. Mit dem Doppelschlag der Gäste (46., 48.) brach bereits die Moral des FC, so dass die Fleckebyer am Ende wenig Mühe hatten.

Tore: 1:0 Steffen Arnold (26.), 1:1 Thorsten Matthiesen (46.), 1:2, 1:3 Sascha Kledzinski (48., 65., FE), 1:4 T. Matthiesen (78.), 1:5 Julian Kübel (90.).

SV Holtsee -

FSV Friedrichsholm 0:3 (0:2)In einer ganz fairen Auseinandersetzung entführten die Gäste völlig verdient die Punkte aus Holtsee. "Im gesamten Spielverlauf zwei bis drei halbwegs vernünftige Chancen sind einfach viel zu wenig", meint SV-Sprecher "Fiete" Breßler. Hinzu kam, dass sich die sehr junge Abwehr der Gastgeber so einige Stellungsfehler leistete.

Tore: 0:1, 0:2 Markus Schott (14., 18.), 0:3 Holger Steensen (57.).

TSV Rieseby -

Rendsburger TSV II kampfl.Die Rendsburger traten aufgrund von Personalmangel nicht an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen