Fussball-Kreisliga : Viele Spiele auf der Kippe

Marcel Nass (gelbes Trikot) will mit dem SV Holtsee beim FC Geest am Freitagabend mehr holen, als nur einen Punkt wie im Hinspiel beim 3:3 im Waldstadion.
Marcel Nass (gelbes Trikot) will mit dem SV Holtsee beim FC Geest am Freitagabend mehr holen, als nur einen Punkt wie im Hinspiel beim 3:3 im Waldstadion.

TSV Kropp II gegen Wittensee und VfB Kiel gegen Osdorfer SV sind bereits abgesagt.

shz.de von
14. März 2019, 13:05 Uhr

Die Aussichten auf das Fußball-Wochenende sind eher trüb. Auch in den Fußball-Kreisligen drohen Spielausfälle. Der SV Holtsee könnte bereits heute – wenn der Platz des FC Geest es zulässt – einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf landen.


Kreisliga Nord-Ost


TSV Kropp II – Wittenseer SV       Ausf.
Die Kropper wollten nach ihrem guten Start mit dem 2:1 über Nübbel und der Niederlage der Wittenseer in Osterrönfeld (1:5) natürlich gerne die Gunst der Stunde nutzen, doch die Partie wurde bereits am Donnerstagmittag wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.
FC Geest 09 – SV Holtsee       Fr., 19.30 Uhr
Die Gastgeber stehen nicht grundlos auf dem letzten Tabellenplatz und haben erst in der Vorwoche beim Vorletzten TSV Rantrum II mit 1:5 verloren. „Dennoch können wir es uns nicht erlauben sie zu unterschätzen. Ich erwarte ein körperbetontes Spiel“, sagt Holtsees Trainer Ole Möller. Natürlich weiß er, was die Stunde geschlagen hat: „Wenn wir die Klasse halten wollen, reicht es nicht, dort nur ein gutes Spiel zu machen. Wir müssen natürlich die drei Punkte mitnehmen.“ Sollte gespielt werden können, hätte Möller wohl den gesamten Kader zur Verfügung. Einzig hinter Julian Jacobsen (Handverletzung) steht ein Fragezeichen.

Osterbyer SV – TSV Fr’berg II      So., 14 Uhr
Bei den Osterbyern hat sich die personelle Situation über den Winter zumindest etwas entspannt, daher ist Fußball-Obmann Philip von Lindt positiv gestimmt, „dass wir noch unsere drei, vier Siege holen werden.“ Besonders die Duelle gegen direkte Konkurrenten sind wichtig. Doch das Heimspiel gegen Friedrichsberg II droht auszufallen. „Es sieht sehr schlecht aus, zumal es ja weiter regnen soll“, sagt von Lindt.

Eckernförder SV II – Osterrö. TSV II  So., 14 Uhr
„Wir wollen da hoch und sie stehen über uns. Insofern gibt es für uns nur das Ziel, mit einem Sieg den Abstand zu verringern“, sagt Eckernfördes Trainer Alen Ajdarpasic. Beide Teams starteten gut ins Fußballjahr 2019 mit Kantersiegen am vergangenen Wochenende. „Personell sieht es bei uns gut aus“, sagt der ESV-Coach, der aber größere Bedenken hat, dass die Partie überhaupt ausgetragen werden kann.

Kreisliga Mitte-Ost


VfB Kiel – Osdorfer SV         Ausf.
Nur vier Punkte trennen den OSV vom VfB. Und so wird es auch nach diesem Spieltag weiterhin sein, denn das OSV-Team von Trainer Dannie Osterhoff wird auch an diesem Wochenende nicht zum Einsatz kommen. Der VfB sagte die Partie im Stadion an Waldwiese ab.

TSV Klausdorf II – SV Felm      So., 13 Uhr
Vier Punkte und ein deutlich schlechteres Torverhältnis trennen die Felmer vom rettenden Ufer. Für Felms Coach Frederik Listner ist die Sache daher gegen die auf Platz elf stehende Klausdorfer Reserve klar: „Es zählen nur noch Siege.“ Da der TSV über einen Kunstrasen verfügt, wird diese Partie auf jeden Fall angepfiffen.

TSV Altenholz II – MTV Dänisch. II  So., 15 Uhr
Im Hinspiel gewann Dänischenhagen glücklich nach einem „Abwehrbock“ in der Schlussphase mit 1:0. „Da haben wir uns im Prinzip selbst geschlagen“, denkt TSVA-Trainer Sascha Schneider nicht gerne an dieses Spiel zurück. Dementsprechend zählt für Schneider auch im Hinblick auf die Tabelle nur ein Sieg. „Ich erwarte im MTV wieder einen sehr unangenehmen Gegner. Wir wollen Wiedergutmachung betreiben und müssen diese drei Punkte holen. Wir wollen weiter oben rein in die Tabellenspitze, dafür werden wir alles geben.“
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen