zur Navigation springen

handball-Oberliga : Viel Luft im Abstiegskampf verschafft

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Dem TSV Altenholz gelingt mit dem 32:28-Heimerfolg über die SG Todesfelde/Leezen der Sprung heraus aus der Abstiegszone. Anna Detlefsen mit 12 Toren erfolgreichste Werferin.

shz.de von
erstellt am 21.Mär.2016 | 06:00 Uhr

Altenholz | Erfolgreiche Revanche für die 26:28-Hinspielniederlage hat der TSV Altenholz in der Handball-Oberliga der Frauen gegen den Tabellenzweiten SG Todesfelde/Leezen genommen. „Dieser 32:28-Sieg war wichtig, hat er uns doch erheblich Luft gegenüber dem Tabellenende verschafft“, freut sich TSV-Trainer Hauke Scharff, dass sein Team auch den direkten Vergleich mit dem Tabellenzweiten gewann.

„Wir haben Franziska Haupt von Beginn an kurz gedeckt“, lobt der TSV-Coach Nelly Thümer, die diese Aufgabe glänzend löste. Die Gäste versuchten, über Standardsituationen im Spiel zu bleiben. Bis zur Pause gelang dies. Die Altenholzerinnen waren zwar in Führung gegangen, konnten sich aber bis zum 16:15 zur Pause nicht entscheidend absetzen.

Nach dem Wechsel konnte der TSV Altenholz die Standards mehr und mehr vermeiden. Jetzt blieben viele Bälle im Mittelblock hängen. Die Altenholzerinnen konnten über ihre schnellen Außen, Anna Detlefsen und Levke Rohwer immer wieder einfache Tore durch eine konzentriert vorgetragene erste und zweite Welle erzielen. Besonders Detlefsen erwies sich dabei in Torlaune und war mit zwölf Treffern erfolgreichste Altenholzerin. Mitte der zweiten Halbzeit löste sich Altenholz dann vom Gast und baute die Führung auf vier Tore aus.

TSV Altenholz: Albrecht, Guttau – Hauschild, Detlefsen (12), Thiesen (1), Ohm (2), Bock, Most (5/2), Rohwer (5), Thümer (4), Tonn (1), Lyke (2).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen