zur Navigation springen

VfR kassiert böse 0:5-Packung

vom

Fußball-Kreisliga Rendsburg-Eckernförde: Koßmann sauer: "Ich bin sehr enttäuscht von meiner Mannschaft"

Eckernförde | Der VfR Eckernförde erwischte am zweiten Spieltag in der 1. Kreisliga einen rabenschwarzen Tag und hatte der stark aufspielenden TuS Jevenstedt bei der 0:5-Heimpleite nichts entgegen zu setzen. Auch der Stadtrivale Eckernförder SV II konnte nicht an die Wochenendleistung anknüpfen und verlor im Derby gegen den Osterby SV verdient mit 1:0. Der TSV Waabs untermauerte, ebenso wie der 1. FC Schinkel, seine Aufstiegsambitionen durch einen Dreier.

VFR Eckernförde -

TuS Jevenstedt 0:5 (0:1)Einen herben Rückschlag musste die Mannschaft von Marcus Koßmann an diesem Spieltag verkraften. Die erste Halbzeit gestaltete sich über weite Strecken ausgeglichen, doch in der zweiten Hälfte ging die Heimmannschaft unter und kassierte vier Tore in 30 Minuten. "Nach dem 0:2 kurz nach dem Wiederanpfiff haben wir uns dem Schicksal ergeben. Ich bin sehr enttäuscht von meiner Mannschaft, dass wir in dieser Phase so die Köpfe hängen gelassen haben", so VfR-Trainer Koßmann und warnt vor den gefährlichen Angreifern des nächsten Gegners: "Wenn wir Jürgensen und Pommerening genauso viel Platz lassen wie den Jevenstedtern, droht uns gegen den TSV Waabs das gleiche Schicksal."

Tore: 0:1 Timo Klug (43.), 0:2, 0:3 Mirko Mrosek (54., 61.), 0:4 Sebastian Hehnke (65.), 0:5 Sebastian Degener (85.).

TSV Gut-Heil Lütjenwestedt -

1. FC Schinkel 1:2 (1:2)Gut verkaufte sich der TSV Gut-Heil Lütjenwestedt gegen den hochgehandelten 1. FC Schinkel, verlor aber dennoch. Bereits nach 24 Minuten führten die Gäste mit 2:0, danach gestaltete sich die Partie offener. Nach dem 1:2-Anschlusstreffer durch Tobias Volkmann (43.) drängten die Gastgeber auf den Ausgleich. "Wir hätten uns ein Unentschieden verdient gehabt, es sollte heute aber einfach nicht sein", muss TSV-Vorsitzender Sven Holling einsehen und blickt mit Vorfreude auf das Derby gegen den TuS Bargstedt: "Beide Teams kennen sich aus dem Effeff und werden sich nichts schenken." Die große Chance sich als Topteam zu beweisen hat der FC am Sonnabend, wenn Meisterschaftsfavorit Jevenstedt zu Gast ist.

Tore: 0:1 Baris Bayazit (1.), 0:2 Soufiane Siad (24.), 1:2 Tobias Volkmann (43.)

TSV Vineta Audorf -

TuS Bargstedt 2:2 (0:2)"In der ersten Halbzeit waren wir offen wie ein Scheunentor", bringt Vineta-Coach Norman Bock die Abwehrleistung des TSV auf den Punkt. Doch in der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt und die Heimmannschaft erkämpfte sich durch einen Doppelschlag von Andres Perez Ayendi (75.,90.) einen Punkt. "Alles in allem war das Unentschieden gerecht", so Bock.

Tore: 0:1 Markus Wieben (7.), 0:2 Thiess Michaelis (16.), 1:2, 2:2 Perez Ayendi (75.,90.)

Borussia 93 Rendsburg -

TuS Rotenhof 2:0 (1:0)Einen überraschenden Heimerfolg schaffte Borussia 93 Rendsburg und steht nach zwei Siegen ganz oben in der Tabelle. "Wir haben nun sechs Punkte gegen den Abstieg und wissen das richtig einzuordnen. Heute war es auch kein leichter Gang und eher ein glücklicher Sieg", so 93-Betreuer Kai Nacken-Hoffmann.

Tore: 1:0 Robin Grell (30.), 2:0 Alexander Nätebusch (77.).

TSV Karby -

SG Felde/Stampe 2:1 (0:0)Als "sehr glücklich" bezeichnete TSV-Coach Jens Scharnowski den Gewinn der Punkte. Während sich die Anfangsphase noch ausgeglichen gestaltete, wurde fortan die SG immer stärker. Nach 57 Minuten belohnten sie sich für ihr Auftreten und gingen durch Marcus Schuster in Führung. "Wir haben erst in den letzten Minuten in die Partie gefunden und hatten Glück, dass wir das Spiel noch drehen konnten", sagt Scharnowski. Gegen den ESV II am Sonntag erwartet Karbys Coach eine Leistungssteigerung: "Die haben eine starke junge Truppe und sind für mich ein Geheimfavorit auf die vordersten Plätze."

Tore: 0:1 Marcus Schuster (57.), 1:1 Andreas Otte (90., FE), 2:1 Michael Ressler (90.+4)

Eckernförder SV II -

Osterbyer SV 0:1 (0:0)Beide Teams vermittelten den Eindruck, dass sie mit einer Punkteteilung zufrieden wären. Dementsprechend unspektakulär ging es zur Sache. "Es lief alles auf ein 0:0 hinaus", so ESV-Coach Töns Dohrn. "Nun sind wir wieder auf dem Boden der Tatsachen zurück gekehrt und alle wissen, dass es keine leichte Saison für uns wird. Auch am Wochenende gegen den TSV Karby erwartet uns ein schweres Spiel indem wir wieder unsere Normalform finden müssen." Die Osterbyer empfangen am Sonntag den bisher nicht überzeugenden OTSV II.

Tor: 0:1 Josip Grabavac (82.).

Osdorfer SV -

Osterrönf. TSV II 3:1 (2:0)Nach zwei schön herausgespielten Toren war das Spiel nach elf Minuten bereits so gut wie entschieden. Die Gäste machten nur wenig nach vorne und konnten sich in der ersten Hälfte keine nennenswerte Tormöglichkeit erspielen. Auch in der zweiten Hälfte änderte sich nichts am Spielgeschehen. "Wir haben die Partie die ganzen 90 Minuten kontrolliert, sodass der Sieg am Ende hochverdient war", weiß OSV-Trainer Jens-Uwe Lorenzen. In Borgstedt erwartet Lorenzen ein schwereres Spiel: "Der kleine Platz könnte uns sehr zu schaffen machen. Wenn wir allerdings so auftreten wie heute sind die drei Punkte durchaus drin".

Tore: 1:0 Tobias Vosgerau (8.), 2:0 Jan Zimmer (11.), 3:0 Vosgerau (70.), 3:1 Janik Hardt (78.).

TSV Waabs -

TSV Borgstedt 3:1 (2:1)Einen Start nach Maß erwischte die oft als Aufstiegsaspirant gehandelte Daniel-Elf in die Saison. Die Heimmannschaft kontrollierte auch gegen den TSV Borgstedt die Partie und ließ nur wenige Chancen zu. "Wir hatten in der ersten Hälfte bereits viele Hochkaräter, um das Spiel früh zu entscheiden. Nun erwartet uns am Wochenende mit dem VfR Eckernförde ein schwererer Gegner, der gegen uns immer hochmotiviert ins das Spiel geht,", sagt Daniel.

Tore: 1:0 Jan Ole Jürgensen (8.), 1:1 Jan Beck (13.), 2:1 Jürgensen (34.), 3:1 Marcel Pommerening (54.)Tore: 1:0 Jan Ole Jürgensen (8.), 1:1 Jan Beck (13.), 2:1 Jürgensen (34.), 3:1 Marcel Pommerening (54.)

zur Startseite

von
erstellt am 16.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen