Versöhnlicher Abschluss im Nachbarschaftsduell

von
14. März 2018, 06:00 Uhr

Nach der schwachen Vorstellung im vorletzten Saisonspiel bei der bis dahin auf dem letzten Tabellenplatz liegenden HSG Kalkberg 06 in der vergangenen Woche (Endstand 32:25 für die HSG), trennte sich der Eckernförder MTV zum Saisonabschluss leistungsgerecht mit einem 23:23 (11:13)-Unentschieden vom Lokalrivalen HG OKT. Damit belegt der EMTV den 6. Platz in der Handball-SH-Pokalrunde der männlichen Jugend A.

„Uns ist ein engagierter Auftritt vor heimischem Publikum gelungen“, bilanziert EMTV-Trainer Hans-Jürgen Wohlleben. Es begann ausgeglichen, doch die Gäste setzten sich in einer von den Abwehrreihen dominierten Partie ein wenig ab. Der kämpferische Einsatz des EMTV ließ die HG aber nie außer Reichweite davon ziehen.

So blieb es anfangs auch im zweiten Durchgang, jedoch lagen die Gäste sieben Minuten vor dem Ende wieder mit 23:20 vorne. Es begann die spannende Schlussphase in der der bis dahin stark verteidigenden Eckernförder Max Klein eine Zeitstrafe erhielt. Die vermeintliche Schwächung wurde durch eine starke Einstellung der Hausherren ausgeglichen – und der Rückstand sogar verkürzt. Beim EMTV lief es im Angriff vor allem über die starke linke Seite mit Moritz Henatsch und Jonas Skripczynski rund. In den letzten vier Minuten gelang der HG kein Treffer mehr, aber auch der EMTV ließ beim Stand von 22:23 drei klarste Wurfmöglichkeiten ungenutzt. Dass es dennoch zur Punkteteilung reichte, lag am Treffer von Tilman Reimer in der Schlusssekunde. „Die Mannschaft hat ihren wahren Charakter gezeigt und niemals aufgesteckt“, so Wohlleben. Auch wenn das Final-Four verpasst wurde, so warten auf die A-Jugendlichen weitere Herausforderungen. Besonders die Meistermannschaft des EMTV II in der Herren-Kreisliga, wird durch die Youngster verstärkt.


EMTV: Heldt, Haar – Henatsch (7), Reimer (4), Pünder, T. Hamann (1), Reimann (1), Klein (1), H. Hamann, Skripczynski (9/3).


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen