zur Navigation springen

3. Handball-Liga : Vagn Hansen setzt auf schnelle Beine

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der 3. Handball-Liga der Frauen geht es für die HG OKT am heutigen Sonnabend um 17.30 Uhr in der Kropper Geestlandhalle gegen den personell gebeutelten Rostocker HC.

shz.de von
erstellt am 27.Feb.2016 | 06:00 Uhr

Owschlag | Alles außer einem doppelten Punktgewinn in eigener Halle gegen den abstiegsbedrohten Rostocker HC dürfte für die viertplatzierten Drittliga-Handballerinnen der HG OKT eine Riesenenttäuschung sein. Trainer Vagn Hansen rechnet allerdings mit einem „hart umkämpften Match, weil die Rostockerinnen mit dem Rücken zur Wand stehen“. Anwurf der Partie ist heute, um 17.30 Uhr, in der Kropper Geestlandhalle.

Während sowohl die HG OKT als auch die Rostocker Dolphins vom Verletzungspech verfolgt sind und damit ständig experimentieren und improvisieren müssen, hat Hansen mit seinem Team die besseren Karten. Seine Spielerinnen haben mehrfach ihre individuelle Klasse unter Beweis gestellt und zeigen können, dass auch die „zweite Garde“ das nötige Potenzial für die 3.Liga hat.

Anders sieht es im Lager der Rostocker Dolphins aus. Trainerin Ute Lemmel hat nach dem jüngsten, verletzungsbedingten Ausfall ihrer Rückraum Mitte, Maria Wurlitzer, quasi keine personellen Alternativen mehr. Zwar konnten die Verantwortlichen kurzfristig mit Julia Weng für den Rückraum eine Drittliga erfahrene Spielerin verpflichten, doch ob sie den Ausfall kompensieren kann, scheint fraglich.

Bereits das Hinspiel im Oktober konnte die HG OKT in fremder Halle mit 32:23 klar für sich entscheiden. Vor allem Imke Seidel und Franziska Peters im Rückraum, sowie Katrin Rohwer auf Linksaußen, konnten damals durch ihre Tore glänzen. Sie hatten einen entscheidenden Anteil am Sieg. „Unsere schnellen Beine haben im Hinspiel das starke Eins-gegen-Eins-Rückraumspiel der Rostockerinnen unterbunden. Das wird auch diesmal vonnöten sein“, sagt Hansen, der mit einem ähnlichen Spielverlauf wie im Hinspiel rechnet.

Auch die Rückrundenbilanz der Hansen-Schützlinge mit fünf Punkten aus vier Spielen spricht für die insgesamt stabile HG OKT-Mannschaft. Die Gäste aus Rostock dagegen konnten in der Rückrunde bisher noch keine einzige Begegnung gewinnen und mussten sogar das angesetzte Auswärts-Punktspiel gegen den Tabellenvorletzten TuS Jahn Hollenstedt kurzfristig verlegen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert